© geogif/iStockphoto (Symbolbild)

freizeit trending
08/10/2020

Warteschlange auf den Gipfel: Video geht viral

Im Tatra-Gebirge stehen Wanderer in der prallen Sonne "im Stau". Der Corona-Abstand konnte nicht eingehalten werden.

von Lisa Stepanek

Der Heimaturlaub zieht auch eine neue Wanderlust nach sich. Wie die Oberösterreichischen Nachrichten am Montag berichten, teilen sich nicht nur hierzulande geübte Wanderer die Berge mit zahlreichen Wander-Touristen, sondern auch in der Hohen Tatra. Am bisher heißesten Tag des Jahres in Wien, dem 28. Juli, bildeten sich sowohl vor den heimischen Bädern, als auch auf dem Weg zum 2503 Meter hohen Rysy-Gipfel, lange Warteschlangen.

Der höchste Berg Polens wird von Wanderern regelrecht gestürmt, wie das tausendfach in sozialen Medien geteilte Video zeigt. "Im Stau stehen" hunderte Menschen vor dem Gipfelanstieg, der sich über mehrere Serpentinen zieht. Und das zur Mittagszeit, in der prallen Sonne. Einzig auf dem Weg nach unten geht etwas weiter. Der polnische Fotograf Konrad Przebindowski, der die Szene festgehalten hat, sagt auf MDR-Anfrage, dass er bereits am Morgen um 6 Uhr unterwegs gewesen sei. Beim Abstieg gegen Mittag habe sich schon eine Schlange von 200 bis 300 Wartenden gebildet.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Der Rysy-Berg liegt an der Grenze zwischen Polen und der Slowakei und ist von beiden Ländern aus zu besteigen. Seit Jahren gibt es Berichte über einen Besucheransturm auf den Berg, weil der Aufstieg vergleichsweise einfach sei. Vom Informationszentrum der Tatra heißt es gegenüber MDR, auf dem Rysy sei es immer „ziemlich voll“. Allerdings bedauere man, dass die Wanderer den Corona-bedingten Mindestabstand nicht eingehalten hätten.

Nutzer auf Facebook ziehen in den Kommentaren Vergleiche zu anderen touristischen Bergen: "So ein polnischer Mount Everest" ist zu lesen. Auf Twitter ging das Video ebenfalls schnell viral, allerdings anfangs mit der unwahren Behauptung, wonach die Aufnahmen aus dem Zillertal stammen würden. Dieser Fehler wurde durch andere User korrigiert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.