Das Grab, in das die russische Touristin stieg, sah ähnlich aus wie dieses.

© Universal History Archive / Kontributor/ Getty Images

freizeit trending
09/03/2021

Russische Touristin wollte Selfie im Sarg - und blieb stecken

Ganz schön eng wurde es für eine russische Touristin: Sie kletterte bei einem Ausflug in einen Sarkophag und blieb stecken.

von Stephanie Angerer

Eine Touristin aus Russland wollte ein besonders originelles Foto von ihrer Exkursion in Zypern schießen und kletterte in den Sarkophag einer Nekropole (Begräbnis- und Weihestätte).

Was dann kam, hatte die Russin allerdings nicht erwartet: Die Steinplatte auf dem Grab war zwar nicht ganz verschlossen, die junge Frau konnte sich aber trotzdem kaum mehr bewegen. Drei Menschen mussten eingreifen und die Touristin mit vereinten Kräften aus dem Sarkophag ziehen - alleine hätte sie das nicht mehr geschafft. 

Das Video, das die Rettungsaktion zeigt, geht in den Sozialen Netzwerken mittlerweile viral. Wo genau sich der Vorfall abgespielt hat, ist unklar. Dutzende Twitter-User sind der Meinung, dass es sich um die Lazarus-Kirche in Larnaka handelt. Russische Medien hingegen gehen davon aus, dass die Touristin in den Königsgräbern des archäologischen Parks in Paphos unterwegs war. Einig sind sich alle, was den Hintergrund der missglückten Exkursion angeht: Der Vorfall sollte eine Lektion für alle Touristen sein, die historische Bauten für derartige Zwecke nutzen. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.