© Screenshot/Instagram fcfredericia

Sport Fußball
08/24/2021

Am Boden zerstört: Schiri geht nach Ärger über Fehlpfiff viral

Der dänische Referee Nils Heer verhinderte mit seinem Pfiff eine Riesen-Chance. Sein Ärger darüber wurde zum viralen Hit.

In der zweithöchsten dänischen Liga kam es am Sonntag zu einer kuriosen Situation. Im Mittelpunkt stand dabei ein Akteur, der im Optimalfall nur wenig zu sehen ist: Der Schiedsrichter. Im Duell zwischen Vendsyssel und Fredericia rückte der Unparteiische Nils Heer allerdings ins Rampenlicht und ging wenig später viral.

Der Grund? Heer hatte in der 29. Minute, beim Stand von 1:0 für die bis zu diesem Spiel noch erfolglosen Hausherren, einen Angriff von Fredericia abgepfiffen. Anstatt Vorteil zu geben, unterbrach er die Aktion und verhinderte damit eine gute Chance auf den Ausgleich. Kein Wunder also, dass sich die Gäste-Spieler ärgerten.

Emotionale Reaktion

Doch am meisten ärgerte sich offenbar Heer selbst. Der Schiedsrichter schlug die Hände vor das Gesicht und sank zu Boden. Die emotionale Reaktion Heers ließ den Ärger der Spieler schnell verfliegen, man versuchte ihn sogar wieder etwas aufzubauen.

Mit dem erhofften Ausgleich sollte es dann knapp acht Minuten später klappen, das Spiel endete 1:1. Weniger als das Ergebnis stand am Tag danach aber Heer im Fokus der Fans.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.