© Bailey Elizabeth Rogers

freizeit trending
07/08/2020

Achtjähriger Nolan Davis organisiert Demo gegen Rassismus - Hunderte kommen

Bei einem Protest in Missouri kam der Ruf nach Veränderung und Gleichberechtigung von den Kleinsten.

von Katharina Alfon

"Ich mache mir Sorgen, dass schwarze Menschen verletzt werden, auch um mich selbst. Manche Haut ist wie Schokolade, manche wie Vanille. Manche ist gemischt, wie meine, aber wir sind alle gleich", das sagte Nolan durch ein Megafon beim Start des Marsches am Samstag, den 27. Juni, wie CNN berichtet. Weiter meint er: "Ich bin zwar ein Kind, aber es ist wichtig, dass ich meine Stimme nutze, sodass Andere mich hören und wissen, dass auch sie etwas bewirken können."

Inspiriert von anderen Demos bittet Nolan seine Mutter um Hilfe, seine eigene zu organisieren. Die Zwei kreieren Flyer für den "Children's Black Lives Matter March" und teilten diesen auf Facebook. "Wir dachten, dass vielleicht 50 Leute kommen würden, aber es waren 700", berichtet Nolan stolz gegenüber CNN.

Kinder malten mit Kreide Phrasen wie "Stoppt Rassismus" oder "Sei nett zu allen" auf die Gehsteige. Nolan führte den Protest mit einem Plakat an, auf welchem "Kinder können Veränderungen bringen" zu lesen war.

Seine weiße Adoptivmutter hatte seiner Schwester und ihm schon früh beigebracht vorsichtig zu sein, da sie Angst hatte, ihnen könnte wegen der Farbe ihrer Haut etwas zustoßen. In solch einer Welt will Nolan aber nicht leben, diesen Regeln will er nicht folgen: "Ich mag nicht, dass schwarze Menschen sich fürchten müssen, wenn sie die Straße entlang oder joggen gehen."

Genau aus diesem Grund hat er sich dazu entschlossen, seinen ersten Marsch zu organisieren und er hofft, dass andere seinem Beispiel folgen werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.