freizeit | top5
14.04.2018

Top 5: Wildkräuter-Lokale

© Bild: Burg Vital Resort

Endlich hat’s der Kerbel geschafft, Brunnenkresse, Brennnessel, Wegwarte sind grün, der Bärlauch duftet ohnehin durch die Auen. Hier werden daraus Top-Gerichte gekocht:

1., GRIGGELER STUBA
Thorsten Probost ist so etwas wie der Großmeister der Kräuterküche – er hat das Thema geprägt, und was er mit den verschiedensten Methoden aus dem „Unkraut“ holt, wie er es in seine Menüs einbaut, ist nur eines: genial.

6764 Lech, Oberlech 568,
Tel: 05583/3140,
So-Fr 19-21.30,
www.burgvitalresort.com

2., DIE FORELLE
Hannes Müller und Martin Nuart sind zwei ganz Große, wenn es darum geht, lokale Produkte zu fantastischen Menüs zu verzaubern. Und was die beiden aus wildem Giersch & Co machen, ist fantastisch.

9762 Weissensee, Techendorf 80,
Tel: 04713/2356,
Di-Sa ab 18,
www.forellemueller.at

3., SAZIANI STUB’N
Harald Irka, noch ein ganz außergewöhnlicher Koch, dem die Ideen nie auszugehen scheinen. Teil seiner Inspiration ist ein eigener Kräutergarten und die benötigten Wildkräuter
findet er an den sonnigen Hängen Stradens.

8345 Straden 42,
Tel: 03473/86 51,
Di-Sa ab 18, Sa 12-15,
www.neumeister.cc

4., GASTHAUS STOCKER
Gerda Stocker wurde hier zwar unlängst schon genannt, in Sachen Wildkräuter und -gemüse gibt es aber kaum wen kompetenteren als sie: Neben guter Küche bietet sie Kurse, Wanderungen, Eingekochtes und Menüs.

2860 Kirchschlag, Lembach 11,
Tel: 02646/22 88,
Mi-So, Fei 9-23,
www.gasthaus-stocker.at

5., WEINHANDWERK
Ein kleines Bio-Weingut zweier ungewöhnlicher Winzer-Persönlichkeiten. Und bis zu 80 verschiedene Wildkräuter, die zwischen ihren Rebzeilen vor sich hin wachsen und von Vera Vyškovsky und Martin Strobl verkocht werden.

Wien 21, Senderstr. 27,
Tel: 0680/401 41 51,
Fr, Sa ab 14, So, Fei ab 12,
www.weinhandwerk.at

florian.holzer@kurier.at