© Kaltenreiner Caroline

freizeit Reise
12/09/2019

Wo Sie das schönste Häusl von Panama finden

Auf den Bocas del Toro findet man karibische Idylle auch, wenn man das stille Örtchen sucht.

von Caroline Kaltenreiner

Gut, dass man gewarnt wird, bevor man das stille Örtchen aufsucht. Am Geländer vor der Toilette hängt ein Seil hinunter ins Meer. An diesem gilt es zu ziehen, bis das Ende beim Anfang ist. Daran hängt ein Kübel (mit Wasser) und der ist essenziell für eine weitere erfolgreiche Abwicklung.

Dass es hier, in dieser Inselidylle der Bocas del Toro überhaupt eine Toilette gibt, ist ja schon eine Sensation an sich. Dass der Abfluss nicht direttissimo ins Meer führt – noch besser! Denn rund um das Häusl im Meer sind die Schnorchler unterwegs. Und Schwärme mit bunten Fischen, darunter Riffbarsche, Grunzer, Jamaika-Stechrochen und Schnapper. Cayo Coral heißt das Korallenriff und die Ansammlung einiger bunt gestrichener Stelzenhütten, die neben der Toilette auch ein Restaurant beheimatet.

Serviert werden den Tagesausflüglern Meeresfrüchte und Fische. Das Highlight der Karte ist der Hummer – frischgefangen und zum wohlfeilen Preis. Mit Papier- statt feiner Stoffserviette und Brett und Stein statt Hummerzange, um zum zarten Fleisch in den Scheren zu gelangen. Und mit Bikini und Badehose statt Abendkleid und Anzug.

Die Reste der Teller wandern wieder ins Wasser und erzeugen helle Freude bei Zusehern am Steg und den Schnorchlern, locken sie doch ganze Fischschwärme an, die mehr Wellen schlagen als die See.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.