© Saverio Marfia/Getty Images

freizeit Mode & Beauty
01/30/2020

Expertin verrät neuen, simplen Make-up-Trick für strahlende Haut

Star-Visagistin Nikki DeRoest wendet die Schminktechnik bei ihren hochkarätigen Kunden an.

An diesem Trend kam in den vergangenen Jahren kein Beautyfan vorbei: Unter den vielen neuen Kosmetikprodukten, die täglich auf der ganzen Welt lanciert werden, durften zahlreiche Highlighter nicht fehlen. Ob in Puder- oder Cremekonsistenz: Ziel der Produkte ist es immer der Haut einen sogenannten Glow zu verpassen, sie also gesund strahlen zu lassen.

Reihenfolge beim Highlighter ändern

Um diesen Effekt zu erzielen, werden Highlighter immer auf den höchsten Punkten des Gesichts aufgetragen, also an den Wangenknochen und über dem Amorbogen. Wer jedoch im Auftragen nicht geübt ist, erwischt schnell zu viel - und sieht mehr nach Discokugel als wie nach einer tollen Gesichtsbehandlung aus.

Dieser Beauty-Fauxpas lässt sich laut Star-Visagistin Nikki DeRoest leicht vermeiden. Die in Los Angeles ansässige Beauty-Expertin wendet bei ihren hochkarätigen Kunden, darunter Rosie Huntington-Whiteley und Hailey Bieber, die sogenannte Pre-Highlighting-Technik an.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Hierbei trägt sie Highlighter nicht wie sonst üblich nach der Foundation, sondern bereits vorher auf. "Nachdem ich Feuchtigkeitscreme im Gesicht aufgetragen habe, massiere ich flüßigen Highlighter auf die Wangenknochen, die Stirn, mittig auf der Nase und ein wenig auf dem Kinn ein", sagt die Visagistin im Gespräch mit Refinery29. "Danach gehe ich zu Foundation und Concealer über." Dadurch wird der Highlighter nur ein wenig durchscheinen - und das ganze Make-up viel natürlicher wirken.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.