© Verlag Löwenzahn/Nadja Hudovernik

freizeit Mode & Beauty
11/09/2020

Drei einfache Rezepte für DIY-Naturkosmetik - auch zum Verschenken

Wie aus simplen Zutaten hochqualitative Beautyprodukte entstehen.

von Maria Zelenko

Kosmetik in der eigenen Küche selber anrühren? Klingt erst einmal nach viel Aufwand. Dabei braucht es nur ein paar Grundzutaten, um losstarten zu können. „Auch absolute Anfänger, die sich noch nie mit der Materie beschäftigt haben, können das“, sagt Aromakologin Barbara Hoflacher.

In ihrem neuen Buch „Du darfst auf meine Haut – Naturkosmetik selber machen“ verrät die Innsbruckerin nicht nur einfache Rezepte, sondern auch, welche natürlichen Inhaltsstoffen zu den individuellen Hautbedürfnissen passen. So schützt Sanddornfruchtfleischöl vor Umwelteinflüssen und Rosenöl fördert die Reparaturmechanismen der Haut.

„Der Vorteil an selbst gemachter Kosmetik ist, dass man genau weiß, was drin ist“, erklärt Hoflacher. „Ich sage immer, dass Naturkosmetik essbar sein muss: Es braucht gute Fette und frische Kräuter.“ Viele ihrer Rezepte basieren auf Olivenöl und sind damit sehr kostengünstig herzustellen. Und abgefüllt in Tiegel und Gläser mit einer persönlichen Notiz und liebevollen Verpackung versehen das ideale Geschenk.

Gesichtsbalsam

Zutaten für 4 x 30ml-Salbentiegel; Anwendungsbereich: trockene Haut; ideal für die Wintermonate

- 90 ml Ringelblumenöl  (Olivenöl für reichhaltigen Balsam, Sonnenblumenöl für leichte Tagespflege)
- 15 g Sheabutter
- 15 g Bienenwachs
- 1 ml Sanddornfruchtfleischöl
- 10 Tropfen ätherisches Lavendelöl fein
- 3 Tropfen ätherisches Immortellenöl 100-prozentig

Ringelblumenöl, Sheabutter und Bienenwachs im Wasserbad schmelzen. Sobald alles geschmolzen und auf Handwärme abgekühlt ist, das Sanddornfruchtfleischöl und die ätherischen Öle dazugeben und weiter kaltrühren. Die Masse in Salbentiegel füllen und nach dem völligen Erkalten fest verschließen.

Lippenbalsam

Zutaten für 6 Lippenstifthülsen oder kleine Gläser mit 10 ml Fassungsvermögen; Anwendungsbereich: trockene und rissige Lippen

-10 g Kokosfett   
-10 g Bienenwachs oder 5 g Carnaubawachs  
-20 g Olivenöl oder Mazerat (z.B. Ringelblume, Wundklee oder Rotklee)
-4 Tropfen ätherische Öle wie z.B. Rose (optional)
-4 Tropfen Sanddornfruchtfleischöl (optional)

Kokosfett, Bienen- oder Carnaubawachs und das Olivenöl oder Ölmazerat im Wasserbad schmelzen. Sobald die Masse auf Handwärme abgekühlt ist, die ätherischen Öle und das Sanddornfruchtfleischöl dazutropfen. Solange die Masse noch warm ist, in Lippenstifthülsen füllen und vor dem Verschließen ganz auskühlen lassen.

Kräuterbadesalz

Zutaten für 3 Vollbäder bzw. 20 Teilbäder (Fußbad); Anwendungsbereich: Steigert Wohlbefinden und wirkt reinigend

-10 bis 30 g frische Kräuter z. B. Rosmarin, Lavendel, Pfefferminze, Latschenkiefer, Ringelblumenblüten, Rosenblüten
-200 g Natursalz
-2 bis 3 EL Pflanzenöl  
-8 Tropfen ätherische Öle je nach Wunsch (optional)

Frische Kräuter klein schneiden und mit dem Salz verreiben. Zur Not können auch getrocknete Kräuter verwendet werden. Mit dem Pflanzenöl und den ätherischen Ölen gut vermengen. In ein verschließbares Glasgefäß füllen und 14 Tage rasten lassen, damit alle Stoffe gut vom Salz aufgenommen werden.

Buch-Tipp: „Du darfst auf meine Haut – Naturkosmetik selber machen“ von Barbara Hoflacher. 173 Seiten, 22,90 Euro

Da selbst gemachte Naturkosmetik natürlich ohne Konservierungsmittel auskommt, gibt Expertin Barbara Hoflacher  Tipps  für eine möglichst lange Haltbarkeit: Arbeitsgeräte, Behälter und Salbentiegel am  besten vor dem Verwenden mit 70- bis 80-prozentigem Alkohol desinfizieren. Lieber kleine Tiegel, vorzugsweise aus Glas, verwenden. Bei jedem Öffnen kommen Luft und Bakterien in die Salbe, was zu einer schnelleren Verkeimung führen kann. Was gerade nicht verwendet wird, sollte kühl und dunkel gelagert werden. Licht, Wärme und Temperaturschwankungen wirken sich negativ auf die DIY-Produkte aus.

Die Haltbarkeit ohne ätherische Öle beträgt ca. sechs bis neun Monate; mit ätherischen Ölen bis zu zwölf Monate, da diese die Haltbarkeit erhöhen. Was nicht mehr gut riecht, verdächtig aussieht oder unschöne Schlieren bildet, muss entsorgt werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.