Clarke ist derzeit in "Last Christmas" im Kino zu sehen

© APA - Austria Presse Agentur

freizeit Mode & Beauty Beauty
03/10/2021

Geschockt: Was Emilia Clarke mit 28 vom Beauty-Doc geraten wurde

Der "Game of Thrones"-Star verzichtet auf Botox und Filler gegen Falten.

Als eine der ganz wenigen in der Filmbranche, verweigert "Game of Thrones"-Star Emilia Clarke Injektionen, die ihre Falten reduzieren. Im Interview mit dem Magazin Elle erzählte sie, wie sie zu Botox und Fillern steht.

Dabei schilderte sie auch, dass der heute 34-Jährigen im Alter 28 von einer Beauty-Expertin bereits empfohlen wurde, sich mit Fillern aufspritzen zu lassen, um "ihr Gesicht wiederzubekommen." Clarke sei damals fassungslos gewesen. "Ich zeigte in Richtung Tür und sagte wirklich einfach 'Gehen Sie'."

Sie finde es äußerst bedenklich, wie alltäglich und normal solche Eingriffe heutzutage sind. "Ich arbeite in einer Industrie, in der ich mein Gesicht bewegen können muss und ich muss expressiv sein und du kannst Filler nicht abmildern. [...] Man sieht merkwürdig aus", so Clarke.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Sieht Altern als Privileg

Ganz ausschließen will der "Terminator"-Star Injektionen in Zukunft nicht. "Ich sage nicht, dass ich es später nicht wollen werde." Aber zur Tagesordnung sollen Botox und Filler nicht werden. Sie meint gar: "Wenn mein Job mir sagt, dass ich mehr als ein bisschen Botox haben muss, wenn ich 45 bin oder was auch immer, dann werde ich aufhören, den Job zu machen."

Wenn sich das Alter äußerlich bemerkbar macht, hat sie kein Problem, glaubt Clarke. Denn: "Das kannst du nur, weil du so alt bist wie du bist. Zeit ist die einzige Sache, die dir erlaubt, diese Dinge zu tun. Wenn mein Gesicht diese Zeit widerspiegeln soll, die ich auf dieser Erde verbracht habe, bin ich dabei."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.