Leica Camera AG stellt Ausstellungskonzept für die photokina 2014

© APA/Leica Camera AG

freizeit
04/20/2020

Legenden live: Die Top-10 aller YouTube-Konzerte

Jimi, Freddie, Beyonce - übers Internet holen wir uns die besten Live-Gigs aller Zeiten direkt ins Wohnzimmer.

von Andreas Bovelino

Weltweit fallen alle tollen Konzerte und Festivals aus. Wie gut, dass es auf YouTube einige der legendärsten Live-Gigs aller Zeiten zum Immerwiederschauen gibt! Hier eine absolut subjektive und natürlich völlig ungerechte Top-10-Liste:

10. FRANK ZAPPA live at Capitol Theatre (1978) - Mehr als 100 Minuten genialer Irrsinn, meisterhafte Provokation und fantastische Spielfreude.

09. BLUR live at Movistar Arena, Chile (2015) - Die Jungs sind ein Phänomen. Noch immer leidenschaftlich, mit totaler Spielfreude, absolut unpeinlich gealtert. Auch nicht schlecht: Blur live at Glastonbury Festival 1998!

08. JOAN ARMATRADING live at Rockpalast, Germany (1979) - Eine der besten Songwriterinnen aller Zeiten, Wahnsinnsstimme, und auch als Gitarristin überzeugend.

07. FLEETWOOD MAC live on Mirage Tour (1982) - Am Höhepunkt ihrer Popularität, erste Verfallserscheinungen und persönliche Abgründe machen das Dokument nur noch spannender. Zum Vergleich die selben Vier vor dem Sündenfall: Fleetwood Mac live at Capitol Centre, Largo, 1975.

06. BEYONCÉ live at Glastonbury Festival (2011) - Queen B rockt das Indierock-Festival. Diese Frau kann wirklich alles.

05. DAVID BOWIE, Isolar II World Tour (1978) - Mr. Stardust wäre in seiner Berlin-Phase beinahe verglüht. Strahlt hier aber umso heller ...

04. QUEEN at Live Aid (1985) - Nach Freddies Solo-Eskapaden lieferten Queen DEN Überraschungs-Gig beim großen Konnzert in Wembley. Ihr komplettes Set ein Jahr darauf ist auch nicht von schlechten Eltern.

03. TALKING HEADS live in Rome (1980) - "Wave" war noch wirklich "new", und David Byrne ein schmaler, zappeliger Gott ganz ohne zu großen Anzug. Und jaaaa, Adrian Belew an der Gitarre!

02. Jimi Hendrix live in Sweden (1969) - Das einzige komplette Live-Konzert des Meisters. Es gibt allerdings einige gut erhaltene Tracks aus Monterey on Miami. Hier wirkt Hendrix manchmal ein wenig müde, aber dafür umgibt ihn eine unglaubliche Intensität.

HONOURABLE MENTIONS: Cat Stevens Wild World Live 1971, Underworld live at Brussels 1999, Nirvana live at Reading 1992, Pink Floyd Reunion 2005, Sex Pistols at Lesser Free Trade Hall 1976, Radiohead  live at Glastonbury Festival 1997, Metallica S&M with San Francico Symphony Orchestra 1999, Primal Scream live at Reading Festival 1994, Oasis at Earls Court 1995, Led Zeppelin live The Song Remains The Same 1973.

01. PRINCE live at Capitol Theatre (1982) - Es gab nur einen echten King of Pop.  Und hier ist schon das Intro so genial, dass man es kaum noch aushält ("The Second Coming")! Und gleich drauf, quasi als Nachtisch: Prince & The NPG Live at Musicology Tour, Opening Nite in Los Angeles 29th March 2004.