© Etsy/ViralMerchCo

freizeit Leben, Liebe & Sex
05/10/2021

Team Astra, Team Pfizer? Woher die plötzliche Impfstoff-Loyalität kommt

Wichtig ist nicht mehr nur dass, sondern womit man gegen das Coronavirus geimpft wurde. Jetzt gibt es sogar passende Fan-Artikel.

von Julia Pfligl

Rapid oder Austria? Beatles oder Stones? Grünes oder oranges Twinni?

Es gibt Grundsatzfragen, die die Menschheit in Gruppen teilen. Seit Kurzem zählt jene nach dem erhaltenen Covid-Impfstoff – in Österreich kommen derzeit vier Vakzine in Frage – dazu. Je mehr (junge) Menschen immunisiert werden, desto schneller verbreitet sich ein Phänomen, das der Guardian jüngst als „lachhafte Impfstoff-Loyalität“ bezeichnete: Geimpfte identifizieren sich mit „ihrem“ Vakzin, posten euphorisch Impf-Selfies in den sozialen Medien und garnieren sie stolz mit Hashtags à la #pfizered oder #TeamAstra.

Im hippen Online-Shop Etsy werden seit einiger Zeit sogar passende Fan-Artikel angeboten. Neben neutralen Pullis mit dem Aufdruck „Vaccinated“ (geimpft) findet man T-Shirts, die eine Verbundenheit zum jeweiligen Impfstoff demonstrieren: „Moderna Alumni“ (Moderna Absolvent), „Team Pfizer“ oder „Team Astra“. Die New York Times taufte den überraschenden Mode-Trend auf den Namen „Pharmcore“.

„Was hast bekommen?“

Schuld am Hype ist die anfängliche Verknappung der Impfstoffe, vermutet der Klinische und Gesundheitspsychologie Rudolf Schoberberger. Wer einen Impftermin ergattert, hat es geschafft und fühlt sich besonders. Zudem habe man die Entstehung eines so wichtigen Medikaments noch nie so „hautnah“ miterlebt, sagt der Experte. „Dadurch entsteht eine emotionale Bindung zum Hersteller. Bei den Impf-Postings schwingen Dankbarkeit und Erleichterung mit – und ein Gefühl von wieder erlangter Freiheit.“

Das Phänomen existiert nicht nur im Netz. Wer von seinem Impftermin berichtet, wird ziemlich sicher die Frage „Was hast du bekommen?“ hören. Nicht selten folgt auf die Antwort „Astra“ ein mitleidiger Blick. „Das Image von Astra Zeneca hat durch gewissen Medienberichte gelitten, dadurch hat sich eine Art ,Modeimpfstoff‘ entwickelt: Pfizer/Biontech“, analysiert Schoberberger. Staatschefs wie Trudeau lassen sich demonstrativ mit Astra Zeneca impfen, um Bedenken zu entkräften – auch das ein Statement.

Experten haben auf die Vakzin-Mania übrigens eine eindeutige Antwort: Der beste (zugelassene) Impfstoff ist immer der, den man am schnellsten bekommen kann.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.