Rosskastanien sind Samen eines Seifenbaumgewächses.

© APA/dpa/Martin Gerten

freizeit Leben, Liebe & Sex
10/09/2020

So wird aus Rosskastanien eine sanfte Waschlauge

Sie eignet sich für die Reinigung von Kleidung, Geschirr und Fenstern. Die Umweltberatung liefert das Rezept.

Herbstzeit ist Kastanienzeit. Aus den braunen Samen des Seifenbaumgewächses lassen sich nicht nur Bastelarbeiten fertigen, sondern auch natürliche Waschmittel herstellen. Bei Kontakt mit Wasser schäumen Rosskastanien nämlich und lösen Verschmutzungen. Als Waschlauge eignen sie sich für Kleidung, Geschirr und Fenster.

Die Umweltberatung hat dafür ein Rezept: Die möglichst frischen Rosskastanien in einem Bad aus einem Esslöffel Natron pro Liter Wasser waschen. Die abgespülten, abgetropften Samen mit einem Messer zerkleinern, anschließend mit einer Küchenmaschine pulverisieren. Das Pulver trocknen lassen, bis es 50 Prozent seines Gewichts verloren hat. Dabei öfters wenden. Zur Herstellung des Flüssigwaschmittels fünf Esslöffel (ca. 50 g) des Pulvers mit einem Liter kalten Wasser übergießen und gut umrühren. Eine Stunde stehen lassen und über ein feines Sieb filtrieren. 50 ml Naturessig dazugeben. Fertig.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.