© Getty Images/iStockphoto/sakkmesterke/Getty Images/iStockphoto

freizeit Leben, Liebe & Sex
05/27/2021

Was es bedeutet, sexuell erwachsen zu sein

So wie sich ein Mensch im Laufe des Lebens verändert, verändert er sich auch sexuell. Die eigene erotische Landkarte immer wieder neu zu erobern, lässt das lustvolle Wesen in uns reifen.

von Gabriele Kuhn

Da geht noch mehr, hieß es vorige Woche an dieser Stelle – und wie wichtig es sei, zu experimentieren. Zum Beispiel mit Sexstellungen. Ja: Leben heißt lernen – lieben auch. Vor allem sexuell. Denn natürlich bleibt nix, wie es war, damals – als sich zwei vorantasteten und sehr, sehr aufgeregten Absolute-Beginner-Sex hatten. Sex, so wie man meinte, dass Sex sein muss. Je nach Skript, abhängig vom Jahrgang und je nachdem, welches Vorwissen man sich angeeignet hatte. Die Burschen, die sich das Brustwarzenzwirbeln aus Bravo abschauten, unterscheiden sich vermutlich von jenen Typen, die heute „Porno“ googeln und vor lauter geil das Detail nicht mehr sehen. Was etwa mit der weiblichen Brust tun? Kneten, knautschen, saugen, beißen? Vor ähnlichen Herausforderungen standen wohl auch die jungen Frauen. Wie packt man ihn an? In den Siebzigerjahren kursierte noch die Vorstellung, es reiche schon, sanft Hand anzulegen, damit er genital ausflippt. Heute wird anschaulich dargestellt, was ihm wirklich Erleichterung bringt: Blowjob. Blowjob. Und Blowjob. Tief, hart, entschlossen.

Aber gut, irgendwann haben wir alle den Weg zur Lust gefunden – gekommen, um zu bleiben. Oder geblieben, um zu kommen? Was, genau betrachtet, die schlimmere Variante ist. Warum? Weil auch das Lieben Veränderung braucht, nein: geradezu danach ächzt. Vor Kurzem plauderte ich mit der Sexualberaterin Nicole Siller, die demnächst einen Kurs für Frauen startet, in dem es darum geht, das sexuell erwachsene weibliche Wesen in sich zu entdecken. Wir redeten darüber, was es genau heißt, „sexuell erwachsen“ zu sein. Da sind schnell falsche Vorstellungen zur Hand, denn das „Erwachsene“ hat ja auch viel mit Vernunft zu tun. Mit Abgeklärtheit – und: Fadesse. Fix nix, was den Sex spannender macht. Wir wollen keinesfalls abgeklärt vögeln und schon gar nicht vernünftige Orgasmen erleben. Aber was dann?

Für die Lust Verantwortung übernehmen

Sexuell erwachsen zu sein, bedeutet, für die eigene Lust Verantwortung zu übernehmen und seine erotische Landkarte zu entdecken. Die verändert sich im Lauf des Lebens – alte Bedürfnisse gehen, neue Sehnsüchte kommen. So, wie wir uns mit den Jahren charakterlich entwickeln, entwickelt sich auch das sexuelle Wesen in uns. Das vergessen viele, sie hecheln zwar vom Trommel-Workshop zum Stimmtraining und lernen Einrad fahren. Aber dass es auch sexuell immer wieder Neues und Anderes zu entdecken – und zu lernen – gibt, kommt nur wenigen Menschen in den Sinn. Eine Frage der Entscheidung. Für Nicole hat das viel damit zu tun, sich selbst „Schicht für Schicht“ näher zu kommen, um Sehnsüchte in sich neu zu erkunden. Dafür müssen wir wieder neugierig werden und beginnen, uns selbst anders und neu zu denken bzw. zu verstehen. Vor allem aber brauchen wir Mut. Mut, hinzuschauen: Was ist da noch? Was schlummert da in mir, was will gesehen werden, was bisher nicht zum Vorschein kam? Nicole spricht von einem „Spielfeld der Erregung“, auf dem wir herumtollen können, statt auf dem immer gleichen, gut bekannten, aber längst ausgetretenen Weg zu trotten. Wir gestalten, statt nur mitzumachen. Wir tun, statt nur zu lassen. Wir loten Grenzen aus, spüren Bedürfnissen nach, inszenieren, probieren. Eine Forschungsreise zum eigenen Lust-Wesen, zu den sich ständig verändernden „Geilheiten“ im individuellen Erotik-Universum. Sich wieder sexy fühlen, begehrend-begehrenswert. Das geht auch wunderbar zu zweit. Mit Worten, Taten, Experimenten, lustvoll, frei. Und alles dreht sich um die Frage: Wie errege ich mich auf ganz neue Weise?

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.