© /Südwest Verlag / Monika Schürle und Maria Grossmann

Rezept der Woche: Rahm-Radieschen mit Brezelknöderl
02/28/2015

Rezept der Woche: Rahm-Radieschen mit Brezelknöderl

Wer sagt, dass Radieschen immer kalt und knackig sein müssen? Hier werden sie bissfest geschmort, und die würzigen Blätter finden auch Verwendung. Ein kleiner Ausflug in die bayerische Küche.

von Heidi Strobl

.

ZUTATEN für 4 Personen

Für die Knödel: 200 g altbackenes Laugengebäck (z. B. Brezeln) 4 Jungzwiebeln 4 EL Butter 150 ml helles Bier 3 Eier Salz, weißer Pfeffer Semmelbrösel nach Bedarf

Für die Radieschen: 2 Bund Radieschen 2 EL Butter Salz, weißer Pfeffer 100 ml Gemüsefond 200 g Obers 1 EL körniger Senf

Aufwand: * | Zubereitungszeit: 1 Stunde, 15 Minuten | Preis: * | Kalorien: ca. 510 kcal/Person

Für die Knödel das Laugengebäck in dünne Scheiben schneiden. Die Zwiebeln waschen und putzen, das feste dunkle Grün in feine Ringe schneiden. Übrige Zwiebeln der Länge nach halbieren, quer in feine Streifen schneiden.

Die hellen Zwiebelstreifen in der Butter zugedeckt sanft dünsten, bis sie glasig sind. Mit Bier aufgießen, dieses nur heiß werden lassen, nicht aufkochen. Die Mischung über das Gebäck gießen und die dunkelgrünen Zwiebelringe dazugeben. Alles leicht vermengen und 20 Minuten quellen lassen. Inzwischen die Radieschen gründlich waschen, das Grün zupfen und von den groben Stielen befreien. Die Blätter hacken, die Knollen halbieren. Die Eier aufschlagen und verquirlen, dann mit Salz und Pfeffer zur Brezelmasse geben und unterheben – nicht kneten. In einem Topf Salzwasser aufkochen und darin einen Probeknödel garen. Ist er zu locker, noch Semmelbrösel zur Masse geben, ist er zu fest, noch Bier dazu. Mit feuchten Händen 12 Knödeln formen und ins leicht siedende Wasser geben, bei kleiner Hitze 20 Minuten ziehen lassen.

Inzwischen in der Pfanne bei mittlerer Hitze die Butter schmelzen und darin die Radieschen 1 Minute anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen, Fond und Obers zugießen, die Radieschen in 6-8 Minuten bissfest dünsten. Senf und Radieschenblätter einrühren, abschmecken und mit den abgetropften Brezelknödeln servieren.

Aus dem Buch „Jetzt! Gemüse“ von Sebastian Dickhaut, südwest Verlag, 20,60 €

Mehr interessante Rezepte finden Sie unter: www.rettet-das-mittagessen.de

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.