Dog playing sports -- running and jogging

© Getty Images/iStockphoto / BilevichOlga/iStockphoto

freizeit Fragen der Freizeit
06/01/2021

Warum sind die Schuhbänder von manchen Schuhen viel zu lang?

Fragen der Freizeit ... und Antworten, die Sie überraschen werden.

von Andreas Bovelino

Ja, Sneakers sind schon cool. Genau wie Schnürstiefel der Marke „Im-Grunde-meines-Herzens-bin-ich-ein-extrem-verwegener-Outdoor-Abenteurer“. Sie wissen schon, diese schicken Großstadt-Holzfällerschlapfen für Expeditionen durch den kanadischen Urwald, den Amazonas-Dschungel, das Hochgebirge – und die Hipster-Bar. Bei beiden Schuh-Typen stellt sich allerdings oft die ärgerliche Frage: Warum um alles in der Welt sind die Schuhbänder so lang? Wo liegt hier der tiefere Zweck, was soll man mit den überschüssigen Metern machen, sie sich um den Hals binden? Jedenfalls werden die Maschen dann schnell einmal so groß, dass sie irritierend zu tanzen beginnen, wenn man die Füße bewegt, was wiederum extrem uncool ist und somit den Zweck des Abenteurer/Sportler-Schuhs konterkariert.

Und genau hier liegt auch der Hund begraben, wie der Ausflug zu einem Outdoor-Outfitter ergibt: Dass die Schuhe nämlich ursprünglich für Abenteurer und Sportler konzipiert waren. Und die verbindet, was sie von uns Stadtcowboys trennt, nämlich dass sie gehen und laufen, während wir sitzen. Wer seine Füße aber sehr viel bewegt, weil er eben viele Schritte macht, muss damit rechnen, dass sich die Masche lockert, das hat letztens eine Studie an der Elite-Universität von Berkeley, Kalifornien ergeben. Egal, wie fest man bindet, die Erdanziehung ist schuld, die Trägheit der Masse auch und sogar Einsteins Relativitätstheorie spielt mit, wir wollen uns nicht mit Details aufhalten.

Fest steht jedenfalls: Maschen gehen auf, wenn man viel unterwegs ist. „Außer man bindet sie doppelt“, erklärt Katharina Neuwirth, und als U-10-Basketballtrainerin weiß sie, wovon sie spricht, niemand bindet mehr Schuhe als Sporttrainer von Mini-Teams. Und für doppelte Maschen braucht man natürlich längere Schuhbänder. Wer sich zusätzlich auf Lauf- und Wanderplattformen erkundigt, sieht, wie viele unterschiedliche Schnürarten es überhaupt gibt. Parallel-Schnürung für hohen Rist, Marathon-Schnürung, Fersenhalt-Schnürung, Zehenschutz-Schnürung – undundund! Viele dieser Methoden benötigen auch mehr Schuhband. Wenn es also zu lang ist, liegt es daran, dass wir sein wahres Potenzial nicht nutzen!

Hier schreiben Autoren und Redakteure abwechselnd über Dinge, die uns alle im Alltag beschäftigen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.