© riva Verlag / Stephanie Just

freizeit Essen & Trinken
12/16/2020

Mit diesen Vanillekipferln können Sie zu Weihnachten abnehmen

Ohne Reue: Ein Backbuch verrät einen Trick, wie man mit Vanillekipferln und Lebkuchen abnehmen kann.

Am Tisch steht ein Teller, gefüllt mit kleinen, bunten Köstlichkeiten. Der Duft von Vanille und Nüssen steigt in die Nase – man greift immer wieder zu, bis alle Kekse aufgegessen sind. Zuerst denkt man sich, dass der eine Teller schon nichts am Körpergewicht ändern wird, doch dann folgen weitere Portionen und nach der Weihnachtswoche kommt beim Blick auf die Körperwaage as schlechte Gewissen.

Im Schnitt verstecken sich in 100 Gramm Vanillekipferln 500 Kilokalorien. Wie Zimtsterne gelten sie ob ihres hohen Butter- und Zuckeranteils zu den hochkalorischen Keksen. Wer abnehmen will, muss bekanntlich weniger Kalorien aufnehmen als der Körper benötigt.

Nur durch ein sogenanntes Kaloriendefizit wird der Körper dazu angeregt, die ungeliebten Fettpölsterchen abzubauen. Experten empfehlen ein Kaloriendefizit von höchstens 20 Prozent pro Tag. Ein Beispiel: Wenn man am Tag 2.000 kcal verbrennt, sollte man mindestens 1.600 kcal verzehren. Wenn das Defizit über einen längeren Zeitraum zu groß ist, startet der Körper Notfallmaßnahmen und baut Muskelmasse zur Energiegewinnung ab.

Als vor ein paar Jahren die deutsche Medizinstudentin Lina Weidenbach den Entschluss fasste, einige Kilo abzunehmen, wollte sie nicht auf Desserts verzichten. Also entwickelte sie kalorienreduzierte Rezepte und veröffentlichte diese auf ihrem Instagram-Account. Ihre gesammelten Weihnachtsrezepte sind jetzt in dem Backbuch „Abnehmen mit Plätzchen, Lebkuchen & Co“ erschienen.

Mit Zuckeraustauschstoff backen

Die meisten Rezepte folgen nach dem gleichen Prinzip: Die Autorin tauscht Butter gegen Margarine aus und verwendet statt Zucker den Zuckeraustauschstoff Erythrit. Dadurch haben ihre Kekse bis zu 60 Prozent weniger Kalorien. Bei Erythrit handelt es sich um einen biochemisch hergestellten Zuckeralkohol, der kaum Kalorien hat. Er schmeckt nicht nur wie Zucker, er lässt sich auch so verwenden. Allerdings weist er nur 70 Prozent der Süßkraft auf und hat einen kühlenden Effekt beim Verzehr.

Was an diesem Wirkstoff, der in Pistazien oder Wein vorkommt, so besonders ist? Er wird nach dem Verzehr zu 90 Prozent unverändert über den Urin ausgeschieden und nur 10 Prozent werden im Dünndarm verarbeitet. Da er sich nicht auf den Blutzuckerspiegel auswirkt, ist er für Diabetiker geeignet. In Zahlen ausgedrückt: Ein gesundes Kipferl kommt so auf nur 30 Kalorien, statt auf 48. Geht doch.

Welchen Tipp hat die Expertin noch für kalorienarme Kekse? "In vielen Rezepten nehme ich nur das Eiweiß von Hühnereiern, da das Eigelb sehr kalorienreich ist. Natürlich können Sie die Eier trennen und das Eigelb anderweitig verarbeiten, aber da ich dafür meist keine Verwendung habe, kaufe ich hochwertiges Eiweiß in Flaschen."

Buch-Tipp: Lina Weidenbach, Abnehmen mit Plätzchen, Lebkuchen und Co, Riva-Verlag, 96 Seiten, 13,40 Euro

Zutaten für 32 Stück:
125 g Dinkelmehl
3 g Backpulver
50 g blanchierte gemahlene Mandeln
1 Msp. Vanille
40 g Erythrit
50 g fettarmes Joghurt
50 g fettarme Margarine

  1. Ofen auf 170 Grad vorheizen
  2. Die trockenen Zutaten in einer Schüssel vermischen, dann Joghurt und Margarine hinzugeben. Masse mit dem Handrührgerät zu einem Teig verarbeiten
  3. Erythritpulver auf die Arbeitsfläche streuen und Teig darauf zu 1 cm dicken Rollen formen. 5 cm lange Stücke abschneiden und zu Kipferln formen
  4. Kipferl auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und ca. zehn Minuten backen
  5. Noch heiß mit Erythritpulver bestäuben
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.