© © DK Verlag/ Studio Klaus Arras, Köln

freizeit Essen & Trinken
08/17/2021

Rezept der Woche: Chilischarfe Linsen-Paradeiser-Suppe

Diese Suppe hat einen echten Schärfekick, der durch die gefüllten Peperoncini noch unterstrichen wird.

von Sandra Keplinger

Diese Linsen-Paradeiser-Supper ist durch seine subtile Schärfe das perfekte Spätsommeressen. Danach passt vielleicht ein Zwetschkenknöderl, oder zwei...

Zutaten für 4 Personen

Für die Suppe:
1 rote Chilischote
2 rote Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
3 EL Olivenöl
1/2 TL Ras el-Hanout
(orientalische Gewürzmischung)
1 Prise Zucker
200 g rote Linsen
1-2 TL Ajvar (je nach
Schärfe und Belieben)
500 ml Gemüsefond
8 mittelgroße Paradeiser
1 Bund Koriandergrün
200 g Babyspinat
Salz, Pfeffer

Für die gefüllten Peperoncini:
80 g Feta
1 TL Obers
5-6 grüne Oliven (entsteint)
8 eingelegte Peperoncini

Eine ganz besondere Würze bekommt die Suppe, wenn sie zusätzlich mit geräuchertem Paprikapulver verfeinert wird. Dieses Gewürz ist inzwischen in jedem besser sortierten Gewürzregal zu finden.  

1. Für die Suppe die Chilischote halbieren, entkernen, in feine Streifen schneiden. Zwiebeln und Knoblauch schälen und sehr fein würfeln. Das Öl in einem Topf erhitzen, Chili, Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin bei mittlerer Hitze glasig anschwitzen. Ras el-Hanout dazugeben und kurz mitschwitzen. Den Zucker darüberstreuen und leicht karamellisieren. Die Linsen kalt abspülen, abtropfen lassen, dazugeben. Ajvar unterrühren, Gemüsefond zugießen, zugedeckt bei mittlerer Hitze 15-20 Minuten köcheln lassen.

2. Inzwischen für die Peperoncini den Feta mit einer Gabel zerdrücken und das Obers untermischen. Die Oliven fein hacken und mit dem Feta verrühren. Die Peperoncini abtropfen lassen, den Stielansatz jeweils entfernen. Die Schoten aushöhlen und mit der Käsemasse füllen.

3. Die Paradeiser nach Belieben häuten (muss aber nicht sein): dazu die Haut an der Unterseite kreuzförmig einritzen. In einer Schüssel mit kochend heißem Wasser übergießen, nach 1 Minute kalt abschrecken und die Haut abziehen. Paradeiser vierteln, ev. entkernen und in feine Würfel schneiden. Korianderblätter abzupfen und fein hacken.

4.
Den Spinat verlesen und ohne Stiele in grobe Streifen schneiden. Einige Spinatstreifen und Paradeiswürfel für die Garnitur beiseitelegen, den Rest unter die Suppe heben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Suppe auf Schalen oder tiefe Teller verteilen, mit den beiseitegelegten Spinatstreifen und Paradeiswürfeln bestreuen, mit Koriandergrün bestreuen. Die gefüllten Peperoncini 
dazu reichen. 

"Öfter vegetarisch"
von Nelson Müller
DK Verlag
Erhältlich bei Amazon.de

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.