Handgemaltes Krippenrelief (Karton), Häuser und Landschaft in barocker Tradition gestaltet Josef Prochazka Usti nad Orlic, Tschechien. Anfertigung: von 1992 bis 2006

© Manfred HORVATH/© Manfred HORVATH

freizeit
12/02/2019

Ein Schatz im Weinviertel: Das Haus der 1600 Krippen

In alten Gemäuern verbirgt sich ein wahrer Weihnachtsschatz: Eine Krippenbaumeisterin restauriert und pflegt Exemplare aus aller Welt. Jedes davon beherbergt eine einzigartige Geschichte.

Hiltigund Schreiber hat ihr Wohnzimmer  in eine gemütlich Werkstatt verwandelt. Eine Weihnachtskrippe muss saniert werden. Mit flinken Händen nimmt sie ein Fleckerl Moos, das sie selbst gesammelt hat und wirkt ein Büschel heraus. Die feinen Härchen des Naturproduktes aus dem Wald sind ideal für den Stall mit den Tieren, aus dem sie das Jesuskind herausgehoben hat.

Frau Lang, die Nachbarin ist zu Besuch, um mitzuarbeiten. Sie führt einen Pinsel mit Leinölfirnis mit geübtem Strich über das Dach des zweistöckigen Ensembles und feuert so die Maserung der fingernagelgroßen Lärchenholz-Schindeln an. Der kuppelförmige Kaminofen heizt angenehm. Es gibt immer etwas zu tun, wenn man mit 1.600 Krippen wohnt.