freizeit | diewoche
16.09.2017

Die Woche 37

Sind Sie ein Verehrer des Wienerlieds? Zu diesem polarisierenden Kulturgut startet eine neue, wunderbare Serie: freizeit-Autor Christian Seiler wird sich auf die „Suche nach dem Wienerlied“ begeben. Heute in der freizeit sein Auftakt dazu und der Versuch einer sehr persönlichen Definition. Denn: „Als ich es noch nicht kannte, hielt ich es für eine fortgeschrittene Art der Folter: Wehleidiger Kitsch mit picksüßer Sauce“, schreibt er. Lesen Sie, warum Roland Neuwirth ihn einen „Dumpfgummi“ nannte, welche Rolle Ostbahn Kurti spielt und welches das schönste Liebeslied im Wiener Dialekt ist. Die Fotos zu Seilers Bestandsaufnahme liefert Ausnahme-Fotograf Stephan Mussil, und ab Oktober widmen sich die beiden dann monatlich einem Protagonisten der Szene. Schöne Aussichten!