© Shirley Suarez

freizeit
08/06/2021

Sieglinde Feldhofer über ihr Lieblingsbuch von Hermann Hesse

Die Sopranistin empfiehlt eine Geschichte über die Kunst des Leidens und die Wonne der Lust.

von Sabine Edelbacher

Ein Buch, das mich sehr bewegt hat, über die Zerrissenheit, das Verlorensein in einer Welt voller Möglichkeiten und Versuchungen. Ein Blick in die Abgründe der Seele, das Erkennen, dass unsere Persönlichkeit vielschichtiger ist, als es erscheint und die Chance, die darin liegt, all die Facetten des Ichs zu entdecken und auszuleben. Wie findet man sich zurecht in einer Welt im Umbruch, welchen Ausweg wählt man, wenn man die Scheinheiligkeit nicht erträgt, der Geist nach mehr strebt? Eine Geschichte über die Kunst des Leidens, die Wonne der Lust und die Erlösung des Lachens.

* Die Sopranistin glänzt in der Hauptrolle der Lehár-Operette „Eva“: Sommerarena, bis 2. Sept., www.buehnebaden.at
www.facebook.com/buehnebaden
Instagram @buehnebaden

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.