© mauritius images / Alamy / studiostoks/Alamy / studiostoks / Mauritius Images

Interview
02/14/2021

Beruf: Liebesbriefschreiber

Helmut Barz hat einen seltenen Beruf: Er schreibt Liebesbriefe für andere. Aufträge übernimmt er nur wenige. Denen aber widmet er sich mit Herzblut.

von Alexander Kern

Der 52-jährige Deutsche Helmut Barz ist mehr als ein Postillon d'amour. Oft gibt er den Coach und steht Kunden bei vertrackten Liebessituationen bei.

freizeit: Warum wenden sich Menschen an Sie?

Helmut Barz: Für große Geständnisse, die „Entschuldigung“, den „Lass es uns noch mal versuchen“-Brief oder den retrospektiven „Weißt du noch“-Brief. Viele wollen auch ihrem Partner eine Freude machen. Oder sie sind in einer Fernbeziehung und wollen mehr als telefonieren.

Was eint diese Menschen?

Sie befinden sich meist in einer Extremsituation. Sie haben sich verliebt, möchten eine Beziehung retten, haben sich einen Fehltritt erlaubt oder möchten einen Heiratsantrag machen. Allen ist es ernst. Es geht ihnen nicht um den schnellen Sex.

Wie gelingt ein guter Liebesbrief?

Das mag sich von mir seltsam anhören: mit Ehrlichkeit und Authentizität. Natürlich zeichnet man von sich ein Idealbild. Und erhöht auch das Gegenüber etwas. Jedoch sollte alles realistisch bleiben. Und präzise. Kein Wischiwaschi!

Welche Fehler gilt es zu vermeiden?

Unehrlichkeit und zu starke Verschleierung der Absichten. Und der Absender sollte sich die Frage stellen: Was passiert, wenn der Brief erreicht, was er soll? Es ist wichtig, auch die positiven Konsequenzen eines Erfolges durchzudenken.

Wie kamen Sie zu Ihrem Beruf?

Während des Studiums verfasste ich für Freunde Bewerbungsschreiben. Dann kam der erste Liebesbrief: Mein Auftraggeber hatte sich in eine Frau verschaut, mit der er in einem Bürohochhaus jeden Morgen zur gleichen Zeit im Aufzug fuhr. Ich schrieb eine Einladungskarte zum Essen für ihn, die er in ihrem Beisein verlieren sollte. Sie sollte die Karte aufheben und ihm zurückgeben wollen. Und er darauf sagen: „Nein, die ist für Sie.“ Erstaunlicherweise hat das funktioniert. Sie sind nach wie vor zusammen.

www.helmut-barz.de

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.