FILE PHOTO: Born on June 7, 1981: Anna Kournikova, Russian tennis player

© REUTERS / Mark Baker

freizeit
06/07/2021

40. Geburtstag: 20 Gründe, warum Anna Kournikova Geschichte schrieb

Kurze Röcke, flotte Sprüche: Warum die ehemalige Herausforderin von Venus Williams noch immer ein Idol ist.

Ihre Karriere als Tennisprofi dauerte nur von 1995 bis 2003 und sie war auch nie die Nr. 1 der Weltrangliste, dennoch ist die gebürtige Moskowiterin Anna Kournikova heute noch vielen Tennisfans in guter Erinnerung.

Heute feiert die ehemalige Sportlerin ihren 40. Geburtstag.

20 Gründe, warum Anna Kournikova Geschichte schrieb.

1. Als Fünfjährige begann die Tochter einer Wirtschaftswissenschaftlerin und eines ehemaligen Ringers ernsthaft mit dem Tennisspiel. Ab elf trainierte sie in Florida bei Nick Bollettieri. Bei ihrem Fed-Cup-Debüt 1996 für Russland war die am 7. Juni 1981 geborene Anna Sergejewna Kournikova die jüngste Spielerin aller Zeiten in diesem Wettbewerb.

2. 1997 spielte Kournikova erstmals in Wimbledon und erreichte auf Anhieb das Halbfinale.

3. 1998 errang der Teenager mit dem wippenden Zopf seinen ersten Turniersieg - an der Seite von Monica Seles.

4. 1999 folgte ein weiterer Doppeltitel - mit Martina Hingis.

FILE PHOTO: Singer Enrique Iglesias (L) and tennis star Anna Kournikova of Russia watching the NBA Finals

5. Seit dem Jahr 2001 ist die Athletin mit dem spanisch-US-amerikanischen Sänger Enrique Iglesias ("Subeme La Radio") liiert.

6. Die Popularität der attraktiven Tennisspielerin ging so weit, dass ein 2001 von einem niederländischen Studenten abgesetzter Computerwurm auf den Namen "AnnaKournikova.jpg.vps." getauft wurde.

7. Auch Pokerspielern ist sie ein Begriff. Anna Kurnikowa ist im Texas Hold'em Poker ein Synonym für die Starthand AK (Ass König), quasi "schaut gut aus, gewinnt aber nie".

8. Ihre Schwäche auf dem Platz machte Anna mit starken Sprüchen wett. Beispiel gefällig? 

"Meine Beine sind halt länger als die der anderen. Deswegen wirken meine Tennisröcke immer kürzer.“

FILE PHOTO: Anna Kournikova - Russia

9. Anna konnte auch zickig sein. Über ihre frühere Rivalin Martina Hingis lästerte sie, als sie 1994 von ihr zwei Mal zu Null vom Platz gefegt worden war: "Du hast zwar gewonnen, aber ich bin viel hübscher und kann viel mehr Geld verdienen als du.“

10. Freundinnen machte sie sich mit Sprüchen wie diesen zwar nicht. Andrea Petković hingegen zollte ihr erst vor Kurzem Respekt. In ihrem Buch "Zwischen Ruhm und Ehre liegt die Nacht" schreibt der deutsche Tennisprofi: "Maria Sharapova und Anna Kournikova sind beide blonde, hochgewachsene Schönheiten mit Modelmaßen. Man kann den beiden keine Vorwürfe machen, dass sie ihr gutes - gesellschaftskonformeres - Aussehen genutzt haben, um Geld zu verdienen. Im Gegenteil, so viel Neid sie unter Kolleginnen auch schürten: Gerade sie trugen zu dem rasanten Anstieg des Preisgeldes im Damentennis bei, von dem alle profitierten."

11. 2002 war sie als eine der "100 sexiest Women in the World" auf dem Cover des FHM-Magazins

12. Das britische Boulevardblatt The Mirror schwärmte darauf hin von ihr als "bestem russischen Export seit Wodka".

13. Und Anna? Die blieb souverän und zeigte zweifelhaften Bewunderern die Grenzen auf. „Ich bin wie ein teures Menü. Du kannst es dir anschauen, aber du kannst es dir nicht leisten.“

14. Zeit wird's, dem ehemaligen Profi bei der Arbeit zuzuschauen. Hier ein paar Satzwechsel mit Amelie Maursemo. Gute Beinarbeit!

15. An Selbstbewusstsein hat es ihr nie gemangelt. „Kein Mensch würde sich für mich interessieren, wenn ich nicht auch gut spielen würde. Ich bin schließlich die Nummer zwölf der Welt,“ klopfte sie sich einmal selbst auf die Schulter.

16. Ihre höchste Platzierung? Im November 2000 schaffte sie es auf Nr. 8 der Weltrangliste. Immerhin.

17. Seit Jahren hat sich Anna Kournikova aus der Öffentlichkeit zurückgezogen, in ihrer Heimat ist sie aber nach wie vor sehr präsent. Vor zwei Jahren war sie auf dem Cover der russischen Ausgabe der Cosmopolitan.

18. Ihre größten Bewunderer hatte sie naturgemäß bei den Männern. Der ehemalige niederländische Tennispro Richard Krajicek sagte einmal: „Ich hasse Damentennis. Aber Anna würde ich sogar zwei Stunden beim Federball zuschauen.“

19. Acht Mal spielte Kournikova bei einem Grand-Slam-Turnier gegen Venus Williams, die am 17. Juni ihren 40. Geburtstag feiert. Gewonnen hat sie nie. Doch beim allerersten Duell 1998 bei den Miami Masters entschied sie immerhin den ersten Satz für sich. Zur Erinnerung das Resultat Venus Williams gegen Anna Kournikova: 2-6, 6-4, 6-1.

20. Statt um ein Spiel in drei Sätzen dreht sich Annas Leben seit eineinhalb Jahren um ihre Kinder. Im Dezember 2017 kamen Lucy und Nicholas auf die Welt, im Jänner 2020 folgte Mary. 

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

P.S. Wenn wir schon dabei sind, können wir uns auch noch ein Musikvideo anschauen, in dem Enrique Iglesias für Anna singt. Vielleicht besingt er da eine eigene Erinnerung, möglich, dass sich das Paar so kennengelernt hat.

Jedenfalls Happy Birthday, A K !

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.