Einfache Sprache
28.06.2018

WM: Deutschland verliert gegen Südkorea und scheidet aus

Deutschland ist erstmals in der Gruppenphase einer Fußball-Weltmeisterschaft ausgeschieden.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Am 27. Juni hat Deutschland bei der Fußball-Weltmeisterschaft
gegen Südkorea gespielt.
Das Spiel fand in Kasan in Russland statt.
Deutschland hat dieses Spiel gegen Südkorea 2:0 verloren.
Das ist so besonders, weil zum ersten Mal die deutsche Mannschaft
in der Gruppenphase gescheitert ist.
2014 wurde Deutschland zum 4.Mal Fußball-Weltmeister.

Der südkoreanische Spieler Son Heung-min hat das Tor geschossen,
das Südkorea den Sieg gebracht hat.

Der deutsche Teamchef, Joachim Löw meinte zu der Niederlage,
dass die deutsche Mannschaft sehr enttäuscht ist.
Es ist der Mannschaft nicht leichtgefallen,
ein Tor zu schießen und ihnen hat die Sicherheit gefehlt.
Löw sagte auch, dass Deutschland zurecht ausgeschieden ist.

Manuel Neuer ist der deutsche Tormann.
Er meinte, dass jeder Spieler sehr enttäuscht und traurig ist,
dass sie diese große Chance verpasst haben.
Neuer sagte auch, dass von allen Spielern die Bereitschaft nicht
groß genug war, dieses Spiel zu gewinnen.
Neuer ist der Meinung, dass Deutschland in keinem Spiel
richtig überzeugen konnte.