© APA/AFP/DANIEL LEAL-OLIVAS / DANIEL LEAL-OLIVAS

Einfache Sprache
12/14/2018

Theresa May hat Misstrauens-Abstimmung gewonnen

Vor Kurzem gab es eine Misstrauens-Abstimmung gegen Theresa May. Sie hat die Abstimmung gewonnen.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Vor Kurzem hat die EU einen Vertrag über den Ausstieg
von Großbritannien aus der EU mit der britischen
Regierungs-Chefin Theresa May beschlossen.
Der EU-Austritt von Großbritannien wird auch Brexit genannt.

Die Europäische Union, auch EU genannt, ist ein Gruppe
von europäischen Ländern, die zusammenarbeiten.

May ist mit dem Vertrag zufrieden.
Aber viele Politiker von Mays Partei sind gegen den
„Brexit“-Vertrag mit der Europäischen Union.
Deshalb gab es am 12. Dezember ein Misstrauens-Votum.
Bei einem Misstrauens-Votum wird von den anderen
Politikern entschieden, ob ein Regierungs-Chef
seine Arbeit weiter machen darf.
May hat dieses Votum gewonnen.
200 Abgeordnete von Mays Partei haben für sie gestimmt.
Theresa May bleibt damit Regierungs-Chefin und Partei-Chefin.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.