© Deleted - 232320

Einfache Sprache
06/13/2016

Schlimmes Verbrechen in den USA

In der Nacht zum Sonntag wurden in Orlando, USA viele Menschen verletzt und getötet.

Link zum Original-KURIER-Artikel

In der Nacht zum Sonntag gab es in einem Nacht-Club in Orlando,
USA, ein schlimmes Verbrechen.
Diesen Nacht-Club haben viel homosexuelle Menschen besucht.
Homosexuelle Menschen sind Frauen die Frauen lieben,
und Männer die Männer lieben.

Es gab 50 Tote und 53 Verletzte.
Einige Menschen wurden so schwer verletzt,
dass sie im Krankenhaus um ihr Leben kämpfen.
Der Täter wurde von der Polizei erschossen.

Wie es zu dieser Tat kam, kann noch keiner sagen.
Der Täter fuhr mit einem Mietwagen 170 Kilometer weit,
bis er bei dem Nacht-Club „Pulse“ angekommen ist.
Der Mann kam in den Club und begann, um sich zu schießen.
Man weiß über den Täter, dass er Omar Mateen heißt,
und er war 29 Jahre alt.
Seit 2007 arbeitete er in einer großen Sicherheitsfirma.
Waffen gehörten durch seine Arbeit zum Alltag.

Sein Vater sagte, Omar Mateen hatte ein Problem
mit homosexuellen Menschen gehabt.
Sein Vater und seine Ex-Frau haben bestätigt,
dass er nicht religiös war.
Er war sehr gewalttätig und hatte psychische Probleme.

Die Polizei sagte, Omar Mateen hat sich bei der Polizei zu der
Terror-Gruppe Islamischer Staat bekannt.
Es ist aber nicht abgeklärt, ob er wirklich dazu gehört.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.