Einfache Sprache
30.06.2017

Neuer Direktor für das Burgtheater

Das Burgtheater bekommt einen neuen Direktor. Er heißt Martin Kusej.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Es wurde der neue Direktor vom Wiener Burgtheater vorgestellt.
Es ist Martin Kusej, das hat der Kulturminister Thomas Drozda
am 29. Juni angekündigt.
Er sagt, dass er sich freut, dass Martin Kusej das wichtigste
Theater von Wien übernehmen wird.
Ab 2019 wird er mit seiner Arbeit beginnen.

Martin Kusej kam im Jahr 1961 in Wolfsberg, in Kärnten zur Welt.
Martin Kusej studierte in Graz zuerst Sport, Germanistik
und Literatur, dann Regie.
Germanistik ist die Lehre der deutschen Sprache.
Als Regisseur wurde er schnell erfolgreich und berühmt.
Ein Regisseur ist der künstlerische Leiter
von einem Film oder Theaterstück.

Er arbeitete in vielen Theatern und wurde mehrmals ausgezeichnet.
Von 2004 bis 2006 leitete er den Schauspiel-Bereich
der Salzburger Festspiele.
Er unterrichtet am Reinhardt-Seminar und an der Universität für Musik
und darstellende Kunst.
Das Reinhardt-Seminar ist eine Schauspiel-Schule in Wien.
Er sagt, dass es für ihn eine besondere Arbeit ist.