Einfache Sprache
25.07.2017

Mann der angeblich mit einer Bombe gedroht hat, meldet sich

Ein Mann hat sich freiwillig bei der Polizei gemeldet. Er soll letzte Woche in der U1 mit einer Bombe gedroht haben.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Am Montag, 17. Juli haben 2 Urlauber in der U1
ein verdächtiges Gespräch mit angehört.
2 Männer haben angeblich über einen Bombenanschlag gesprochen.
Das haben die Urlauber bei der Stations-Aufsicht gemeldet.
Der Zug wurde angehalten und durchsucht.
Der Einsatz dauerte etwa eine Stunde.
Die Polizei hat nichts gefunden.
Die Polizei hat dann eine Suche nach den Männern eingeleitet.

Jetzt hat sich einer von den gesuchten Männern
bei der Polizei gemeldet, weil er sein Foto
in der Zeitung gesehen hat.
Er wurde von der Polizei verhört.
Er sagt, dass er nicht über eine Bombe geredet hat und meint,
dass sich die 2 Urlauber verhört haben.