Einfache Sprache
06.11.2017

Junges Model starb in China

Das 14-jährige russische Model Wlada Dsjuba ist in China gestorben. Sie soll krank gewesen sein und sich überarbeitet haben.

Link zum Original-KURIER-Artikel

In China ist ein russisches Model gestorben.
Das Mädchen Wlada Dsjuba war erst 14 Jahre alt.
Models präsentieren die neueste Mode
von vielen verschiedenen Mode-Machern.
Die chinesische Model-Agentur für die das junge Model
in China die letzten 2 Monaten gearbeitet hat sagte,
dass das Mädchen nicht an Überarbeitung gestorben ist.
Das Mädchen soll täglich höchstens 8 Stunden am Tag
gearbeitet haben und regelmäßig Pausen gemacht haben.
Während ihrer Zeit in China hat das Mädchen 16
Arbeits-Aufträge gemacht.

Die 14-Jährige ist am 27. Oktober
im Krankenhaus gestorben.
Eine Woche nach der Modenschau
sagte das junge Model, dass ihr schwindelig ist.
Eine russische Zeitung schrieb,
dass das Mädchen krank wurde.
Die Erkrankung soll sich durch die
Überarbeitung verschlimmert haben.
Dadurch ist sie angeblich gestorben.
Ein Vertreter von der Modenschau sagte,
dass dieser Fall noch untersucht wird.

Die chinesische Model-Agentur hat im Internet geschrieben,
dass sie es traurig finden, dass Wlada gestorben ist.
Die chinesische Model-Agentur sagt auch,
dass Wlada erst nach der Modenschau krank wurde.

Wlada starb kurz vor ihrem 15. Geburtstag.
In China dürfen Jugendliche unter 16 Jahren,
in bestimmten Bereichen arbeiten,
wenn sie eine Erlaubnis haben.
Viele Models in China kommen aus der ehemaligen
Sowjetunion und wollen dort erfolgreich werden.