Einfache Sprache
24.08.2017

Hunde in Mumbai sind wegen Umwelt-Verschmutzung blau

In Indien in der Stadt Mumbai gibt es blaue Hunde. Diese Hunde schwimmen regelmäßig in einem Fluss, der von Fabriken verschmutzt wird.

Link zum Original-KURIER-Artikel

In Indien in Mumbai haben die Behörden
eine Fabrik geschlossen.
Die Behörden verdächtigen die Fabrik, Abfall
und Farbstoffe in einen Fluss gekippt zu haben.
Der Fall wurde erst bekannt, nachdem 11 blau gefärbte
Hunde entdeckt wurden.
Die blauen Hunde schwimmen regelmäßig
in dem verschmutzten Fluss.

Der Tierschützer Arati Chauhan sagt, dass er sehr
schockiert war, als er die Hunde mit blauem Fell sah.
Sie haben eigentlich weißes Fell.
Er hat 5 Tiere mit blauem Fell herumlaufen gesehen
und hat danach die Umwelt-Behörde informiert.
Die Abfälle von dem Industrie-Gelände „Taloja Industries“
verschmutzen das Wasser.
Das schadet Menschen, aber auch Vögeln, Reptilien
und anderen Tieren.

Den Tierschützern ist es gelungen einen Hund einzufangen
und zumindest einen Teil der Farbe abzuwaschen.
Weitere Gesundheits-Schäden haben die Tiere nicht.
Laut einer Hilfs-Organisation gibt es in dem
Industrie-Gebiet „Taloja Industries“ 977 Fabriken.
Diese stellen chemische Produkte und Lebensmitteln her.