Einfache Sprache
30.06.2017

Flugzeug-Verspätung durch Münzwurf

In China kam es bei einem Flug zu einer Verspätung, weil eine Frau Münzen ins Flugzeug-Triebwerk geworfen hat.

Link zum Original-KURIER-Artikel

In der chinesischen Stadt Shanghai kam es am 27. Juni zu
großen Verspätungen im Flugverkehr.
Weil eine 80-jährige Frau Münzen ins Flugzeug-Triebwerk
geworfen hat.
Sie dachte, dass das Glück bringt.
Sie wollte damit für die Sicherheit des Flugzeugs beten.
Das teilte die Polizei am 27. Juni mit.
Die Frau wurde am Flughafen festgenommen.

Die 150 Fluggäste mussten das Flugzeug verlassen, nachdem
insgesamt 9 Münzen das Triebwerk getroffen hatten.
Das Flugzeug wurde nachher nochmal gründlich durchsucht.
Im Internet verbreiteten sich danach schnell
Kommentare wie „Ein Flugzeug ist kein Glücksbrunnen.“