Elefant tötete 15 Menschen - jetzt wird er gejagt

INDIA-ELEPHANT-ACCIDENT-FILES
Foto: APA/AFP/STR Elefant greift Menschen an

Im Osten von Indien hat ein Elefant 15 Menschen getötet.
Die Behörden überlegen, ob sie den Elefanten nun erschießen sollen.

Link zum Original-KURIER-Artikel

In Indien hat ein wilder Elefant 15 Menschen getötet.
Der Elefant dringt seit Monaten in die
Dörfer von Menschen ein und trampelt die Bewohner nieder.
Dabei hat der Elefant 4 Menschen im Bundesstaat „Bihar“
getötet und 11 weitere Menschen im Bundesstaat „Jharkhand“.

Der oberste Wildschützer im Bundesstaat Jharkhand
„L. R. Singh“ sagt, dass sie sich noch beraten,
was sie tun sollen.
Eine Lösung könnte sein, das Tier zu erschießen.
Singh sagt auch, dass die meisten Opfer in den
Berg-Dörfern von Jharkhand lebten und
zu den ärmsten Ureinwohnern gehören.
Sie leben nun in ständiger Angst vor dem Elefanten.
Die Behörden glauben, dass der Elefant sich von seiner
Elefanten-Herde entfernt hat und nicht mehr zurück findet.
Jetzt sucht er wahrscheinlich in Dörfern nach Futter.

Singh sagt, dass in Jharkhand jedes Jahr 60 Menschen
von Elefanten getötet werden.
Er sagt auch, dass solche tödlichen Begegnungen
mit Elefanten in letzter Zeit zunehmen.
Singh sagt, das liegt daran, dass den Tieren immer mehr
Wälder und Lebensraum weggenommen wird.
Ihr Lebensraum wird zu Wohngebieten
oder zu Fabriken umgestaltet.

(ILR / mk) Erstellt am