Einfache Sprache
24.08.2017

Eine Riesen-Teigtasche schafft es ins Guinness-Buch der Rekorde

In London wurde eine Riesen-Teigtasche gebacken. Sie hat es ins Guinness-Buch der Rekorde geschafft.

Link zum Original-KURIER-Artikel

In London wurde eine Riesen-Teigtasche gebacken.
Sie schaffte es ins Guinness-Buch der Rekorde.

An der Teigtasche arbeiteten Freiwillige von der
Wohltätigkeits-Organisation Muslim Aid UK
ungefähr 15 Stunden.
Dann hoben sie die Riesen-Teigtasche auf und
legten sie in ein speziell angefertigtes Gerät.
Darin wurde die Riesen-Teigtasche herausgebacken.
Die Riesen-Teigtasche war 153,1 Kilogramm schwer.

Der Chef von der Organisation sagte, dass die
Zubereitung nicht ganz einfach war.
Es hat so ausgesehen, als ob die Riesen-Teigtasche
wegrutschen würde.
Außerdem war ein Riss in der Teigtasche.
Es ist aber alles gut gegangen.
Am 22. August wurde der Rekord von
einem Rekord-Richter bestätigt.
Danach wurde die Riesen-Teigtasche an Obdachlose verteilt.
Die Teigtasche wurde vollständig aufgegessen.
Das war eine Bedingung vom Rekord-Richter,
damit die Lebensmittel für den Versuch nicht verschwendet werden.

Im Jahr 2012 gab es schon einmal einen Weltrekord
mit einer Riesen-Teigtasche.
Damals wog sie 110,8 Kilogramm.