Arbeitsplatz Spital: Wenn sich in einer Abteilung alle am Limit fühlen, kann eine Supervision dazu beitragen, die Belastungen zu verarbeiten – und Veränderungen anzustoßen

© Tyler Olson/Fotolia

Einfache Sprache
04/29/2016

Arbeiten in der Nacht ist schlecht für das Herz

Neue Untersuchungen zeigen, dass arbeiten in der Nacht schlecht für das Herz ist.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Menschen die in der Nacht arbeiten oder
keine regelmäßigen Arbeitszeiten haben, werden früher krank.
Das ist schon sehr lange bekannt.
Eine neue Untersuchung zeigt,
dass Menschen die in der Nacht arbeiten
mehr Herz-Probleme haben.

Menschen die am Tag arbeiten
und einen geregelten Arbeitsalltag haben,
bekommen deutlich weniger Herz-Probleme.

Das sagen Gesundheits-Experten.

Bei Menschen die unregelmäßige Arbeitszeiten haben,
ist die Gefahr größer, dass sie
Darmkrebs oder Brustkrebs bekommen.
Krebs ist eine Krankheit, die schwer heilbar ist.
Sie wird meistens spät erkannt, viele sterben daran.

Die Arbeit am Tag sorgt dafür, dass man weniger Kreislauf-Probleme
und weniger Probleme mit Bluthochdruck bekommt.


eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.