Reformator: UEFA-Boss Aleksander Ceferin

© REUTERS/VASILY FEDOSENKO

Einfache Sprache
09/26/2019

Änderung bei den europäischen Fußball-Ligen

Am 24. September wurden einige Änderungen für die europäischen Fußball-Ligen beschlossen.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Am 24. September fand in Slowenien ein Treffen
von der Europäischen Fußball-Union statt.
Dort wurden einige Änderungen für die
europäischen Fußball-Ligen beschlossen.
In Ligen werden Mannschaften eingeteilt,
je nachdem wie gut sie spielen.
Außerdem gibt es eine neue Liga.
Sie heißt „Europa Conference League“
Der UEFA-Präsident Aleksander Ceferin,
gab die Änderungen bekannt.
Die UEFA ist der Verein der
europäischen Fußball-Gesellschaft.

Europa League

In der Europa League wird es statt 48 Mannschaften,
nur mehr 32 Mannschaften geben.
Die Europa League ist der zweithöchste
Fußball-Wettbewerb für Vereins-Mannschaften,
der von der UEFA organisiert wird.

Nations League

In den A-, B- und C-Ligen der Nations League wird
ab Herbst 2020 mit 16 statt 12 Mannschaften gespielt.
Deshalb wird es auch Vierergruppen statt wie bisher
Dreiergruppen geben.
In der D-Liga wird es statt 138 nun 160 Spiele geben.
An der Nations League nehmen
alle Mannschaften der UEFA teil.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare