© Bachl Markus

Sponsored Content
10/03/2019

Wirtschaft: Die Vorteile des Mostviertels nutzen

Wirtschaftspark Wolfpassing. 29 Hektar mit bester Infrastruktur für Betriebsansiedlungen

Das Mostviertel hat sich in den vergangenen Jahren zu einer boomenden Wirtschaftsregion entwickelt. Unternehmen, die die Vorteile des prosperierenden Standorts für sich nützen wollen, sind im ecoplus Beteiligungspark Wolfpassing an der richtigen Adresse: Direkt an der Güterzugstrecke WieselburgGresten und nur neun Kilometer von der Autobahn A1 entfernt, stehen insgesamt rund 29 Hektar voll aufgeschlossene und flexibel erweiterbare Grundstücke mit Betriebs- und Industriewidmung zur Verfügung.

Der Wirtschaftspark im Herzen des Mostviertel ist der optimale Standort für Produktions- und Gewerbebetriebe. Die angesiedelten Unternehmen profitieren dabei nicht nur von der vielversprechenden Standortentwicklung des westlichen Niederösterreichs, sondern auch von der optimalen Lage, der modernen Infrastruktur und der guten Erreichbarkeit.

Der ecoplus Beteiligungspark Wolfpassing ist ein gemeinsames Projekt von ecoplus, dem Gemeindeverband IKB und der Raiffeisenbank Mittleres Mostviertel. Die angesiedelten Betriebe haben aber dennoch bei allen standortbezogenen Fragen nur einen einzigen Ansprechpartner, der sie bei der Problemlösung unterstützt – denn für ecoplus hört Service nicht mit der Ansiedlung auf.

Vorzeigebetrieb

Aktuell sind im Wirtschaftspark Wolfpassing drei Unternehmen angesiedelt. Einer dieser Betriebe ist die europaweit agierenden Josef Steiner-Gruppe, die seit über 40 Jahren qualitativ hochwertige Leitern, Gerüste, Treppen, Zäune, Balkone und Geländer in Zentraleuropa erfolgreich anbietet. Im Wirtschaftspark Wolfpassing hat das Unternehmen auf rund 40.000 Quadratmeter neue Betriebsgebäude für Lager und Logistikmanagement errichtet, die heuer im Mai eröffnet wurde

Im Wirtschaftspark Wolfpassing haben wir den richtigen Standort und die optimalen Rahmenbedingungen für unser zukünftiges Wachstum gefunden. Die Investitionen in die neue Betriebsstätte sind für uns Investitionen in die erfolgreiche Weiterentwicklung unseres Unternehmens.

Josef Steiner

Mit der Ansiedlung in einem Wirtschaftspark ist die Josef Steiner Gruppe beispielhaft für immer mehr Unternehmen, die unter anderem auch die hervorragende Infrastruktur der Wirtschaftsparks zu schätzen wissen.

Investition in Qualität

Mehr als zwei Millionen Euro haben ecoplus, die Raiffeisenbank Mittleres Mostviertel und der Gemeindeverband „Interkommunales Betriebsgebiet Kleines Erlauftal“, dem Wolfpassing, Steinakirchen, Wang, Gresten, Gresten-Land und Reinsberg angehören, in die Infrastruktur des Wirtschaftsparks investiert, um den Unternehmen die bestmöglichen Rahmenbedingungen für erfolgreiches Wirtschaften bieten zu können. Dabei dienen Investitionen in die Infrastruktur von Wirtschaftsparks unter anderem auch dem Umweltschutz: Durch den örtlich konzentrierten Ausbau wird unter anderem weniger Fläche versiegelt, der Ziel- und Quellverkehr wird konzentriert und so gut wie möglich von Siedlungsgebieten ferngehalten.

Ecoplus: Die Wirtschaftsagentur das Landes Niederösterreich

Wirtschaftsparks: Die Wirtschaftsagentur des Landes NÖ, ecoplus, betreibt 18 Wirtschaftsparks. Auf einer Fläche von 1.000 Hektar stehen hier modernste Infrastruktur und Betriebsflächen zur Verfügung. Über 1.000 Betriebe mit über 22.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern nutzen diese Möglichkeiten. Darüber hinaus bietet das ecoplus Investorenservice individuelle Beratungsleistungen und Services für  Betriebsansiedlungen und Standorterweiterungen. Der schonende Umgang mit natürlichen Ressourcen ist eine unserer Handlungsmaximen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.