Doris Wendler, Vorstand Wiener Städtische

© Wiener Städtische / Jeff Mangione

Werbung
09/25/2021

Herbstzeit ist Wanderzeit

Vorsorgetipp. Die Freizeit wird immer aktiver gestaltet: Jedes Jahr ereignen sich in Österreich rund 780.000 Unfälle – 75 Prozent davon passieren in der Freizeit im Haushalt und beim Sport.

Bergsteigen und -wandern erfreuen sich steigender Beliebtheit, was gerade in der Corona-Pandemie zu deutlich höheren Unfallzahlen am Berg und im alpinen Raum geführt hat. Laut Bergrettung Österreich haben vermehrte Aktivitäten am Berg allein im Jahr 2020 zu mehr als 8.000 Einsätzen geführt und für 261 Menschen sogar tödlich geendet. Und obgleich eine vernünftige private Unfallversicherung, inklusive Hubschraubereinsatz und Rückholkosten, für eine Einzelperson schon ab knapp 18 Euro im Monat (für Familien ab 30 Euro) zu haben ist, gibt es noch großen Nachholbedarf – erst rund jeder zweite ist privat unfallversichert. Unser Tipp: Eine aktive Risikoanalyse vornehmen und entsprechende Versicherungsmaßnahmen für sich und seine Familie ergreifen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.