© Unsplash

Werbung
10/20/2021

Wie Krypto-Anleger mit Automatisierung ihr Trading verbessern können

Heutzutage sucht jeder nach Möglichkeiten, um zusätzliche Einkünfte zu erzielen. Auch in Ländern mit steigenden Arbeitslosenzahlen wollen sich immer mehr Menschen ein unabhängiges finanzielles Standbein aufbauen.

Durch das größere Wissen im Finanzbereich weiß inzwischen jeder, dass das verfügbare Geld rentabel investiert werden sollte. Deshalb ist das Investieren aktuell so beliebt wie niemals zuvor. Jeder sucht nach Möglichkeiten, um positive Erträge zu erzielen. Dabei investieren viele Anleger in Immobilien, Aktien, ETFs, Kryptowährungen und weitere Anlageformen. Investments in Kryptowährungen sind aktuell die angesagteste Form der Geldanlage. An diesem Trend wird deutlich, dass die Technologie inzwischen alle Lebensbereiche durchdrungen hat. In diesem Artikel erfahren Sie mehr über das Trading mit Kryptowährungen und wie die Automatisierung Tradern dabei helfen kann, effizienter und intelligenter zu handeln. Außerdem sehen wir uns die unterschiedlichen Krypto-Bots und deren vorteile an.

Was ist Krypto-Trading? (Was versteht man unter Krypto-Trading?)

Kryptowährungen sind digitalisierte Währungen, die für Transaktionen zwischen Nutzern entwickelt wurden. Die Kryptowährungen werden dabei auf der Blockchain betrieben. In dieser dezentralen Datenbank werden die verschiedenen Transaktionen der jeweiligen Nutzer gespeichert, verifiziert und können jederzeit nachvollzogen werden. In den letzten Jahren wurden viele Kryptowährungen für Transaktionen zwischen Nutzern entwickelt. Einige dieser Kryptowährungen sind Bitcoin, Ethereum, BHC, Litecoin und viele weitere „Altcoins“. Beim Krypto-Trading geht es darum Transaktionen mit Krypto-Vermögenswerten durchzuführen und die Entwicklungen des Marktes vorherzusagen, um einen Profit zu erzielen.

Es ist dabei immer ratsam, das Trading und die Transaktionen über einen Broker abzuwickeln. Der Handel von Kryptowährungen funktioniert dabei meistens so, dass der Broker dem Trader beim Kauf und Verkauf von Kryptos hilft, indem er ihn mit anderen Tradern zusammenbringt, die auch mit Kryptowährungen handeln wollen.  Ein Investment oder ein Kauf von Kryptowährungen ist nicht schwierig; dazu muss man sich einfach eine Wallet herunterladen, meistens über den Download einer App, und ein Konto für diese Krypto-Wallet erstellen. Die meisten Anleger greifen beim Trading auf einen Broker zurück, um ihre Risiken zu minimieren. Unter den Anlegern gibt es verschiedene Gründe für ein Investment oder den Handel mit Kryptowährungen. Die Kryptowährungen sind sehr volatil, was bedeutet, dass sich der Wert stetig verändert. Dadurch können Trader hohe Gewinne erzielen. Trotzdem sollte jedem bewusst sein, dass aufgrund der Schwankungen auch umfangreiche Verluste möglich sind. 

 

Was ist Automatisierung?

Wie es der Name bereits sagt, geht es bei der Automatisierung darum, eine Software oder ein computergestütztes System Aktionen tätigen zu lassen, die normalerweise ein Mensch durchführen würde. In den Bereichen des Tradings und der Kryptowährungen bezieht sich der Begriff der Automatisierung auf den Handel mit Hilfe eines Trading Bots. Die automatisierte Plattform oder Software übernimmt dabei den Handel auf den Kryptomärkten für Sie. Um diese Software nutzen zu können, müssen Sie einen Online-Account erstellen und eine Trading-Strategie auswählen, die der Bot umsetzen soll. Es gibt verschiedene Arten von automatischer Krypto-Trading-Software, wobei die meisten als Application Programming Interface (APIs) operieren. Die automatische Krypto-Plattform führt dabei nur Trades aus, die im Voraus programmiert wurden. Dabei sollte beachtet werden, dass die computergestützten Systeme Software verwenden, um eine direkte Verbindung zum Broker herzustellen. Vor der Verwendung des automatisierten Systems werden zudem spezifische Regeln für den Handel in das System eingepflegt.

Was sind die beiden wichtigsten Typen von Krypto-Automatisierungs-Software?

Die beiden wichtigsten Typen von Krypto-Bots sind die Krypto-Trading-APIs und die dezentralen Krypto-Handelsplattformen. Die Krypto-Trading-APIs verbinden sich mit einer Krypto-Börse eines Drittanbieters, um Krypto-Investitionen abzuwickeln. Diese Art ist die beliebteste und bekannteste Form von Krypto-Automatisierungs-Software beziehungsweise Trading-Bots. Um das volle Potenzial einer Krypto-Trading-API auszuschöpfen, lohnt es sich ein Handelskonto bei einem Broker zu eröffnen. 

Die dezentralen Krypto-Handelsplattformen stellen einen sicheren Weg des Tradings dar. Zur Ausführung der Transaktionen wird hierbei auf die Blockchain-Technologie zurückgegriffen. Die Transaktionen werden dabei anonym und unabhängig von Drittanbietern durchgeführt. 

Es gibt verschiedene Arten von Trading-Bots beziehungsweise automatischen Handelsplattformen, die Anleger zur Unterstützung ihres Tradings verwenden können. Dabei sollte beachtet werden, dass es Unterschiede zwischen den Plattformen gibt und jede Plattform einzigartig ist. Trader sollten sich daher vorab gut über die verfügbaren Krypto-Handelsplattformen informieren. Einige der herausragenden und von Tradern geschätzten Plattformen sind dabei:

  • Trality: Trality ist DIE Plattform für alle, die vom algorithmischen krypto handel profitieren wollen, ohne dafür ihren normalen Job aufgeben zu müssen. Trality bietet einige der modernsten Tools zur Entwicklung von hoch-komplexen und extrem kreativen Algorithmen an. All das innerhalb einer wissbegierigen Community, die großen Wert auf das Lernen und die Weiterentwicklung als Trader legt. 
  • Blackbird Bitcoin Arbitrage: Dieser Anbieter ist vor allen Dingen bei Trading-Anfängern beliebt. Diese automatische Handelsplattform beobachtet die Preise auf den Märkten an und vergleicht diese. Sobald es beim Handel zu Ungleichgewichten kommt, nutzt der Bot diese sofort aus und leitet eine Transaktion ein. Das Besondere an diesem Bot ist, dass der Nutzer des Bots keine Token verkaufen muss. Der Trading-Bot ist so programmiert, dass er ausschließlich die Handelsspannen im Markt ausnutzt. 
  • Catalyst Enigma: Dieses Angebot ist eine Sammlung von Krypto-Assets, die in Python programmiert wurden. Mit diesen Algorithmen ist das Echtzeit-Trading verschiedener Kryptowährungen möglich und es werden aktuell die Handelsplätze Bittrex, Binance, Poloniex und Bitfinex unterstützt. Mit diesem Bot können Trader ihre Strategie auf aktuelle und vergangene Kurse anwenden, um Fehler und Risiken zu minimieren. Bei Catalyst dreht sich alles um Daten, weshalb auch die Investments stark datengetrieben sind.  
  • Superalgos: Diese automatisierte Handelsplattform ist unter Nutzern mit geringen technischen Kenntnissen beliebt. Die Anwendung ist unkompliziert, so dass sie auch von Tradern ohne Programmierkenntnisse verwendet werden kann. Superalgos weist einige einzigartige Funktionen auf und versucht, die komplette Bandbreite des automatisierten Krypto-Handels abzudecken.

Wie können Anleger mit Automatisierung intelligenter handeln?

Fest steht, dass die Automatisierung auch Tradern im Krypto-Bereich das Leben erleichtert. Es gibt viele Wege, wie eine automatisierte Krypto-Handelsplattform oder ein Krypto-Bot Anleger beim Trading unterstützen kann. Einige dieser Wege wollen wir uns im Folgenden genauer ansehen:

  • Der Zeitaufwand für das eigenständige Trading wird verringert. Durch das automatisierte Handelsprogramm haben Anleger mehr Zeit für andere Dinge, während der Trading-Bot den Markt beobachtet und eigenständig Trades auf Basis der vorher festgelegten Daten ausführt. 
  • Dadurch, dass es sich um bereits programmierte Software handelt, gibt es keine zeitlichen Beschränkungen. Die Krypto-Bots können 24/7 handeln, was dem Trader hilft, die Bewegungen am Markt auszunutzen. Der Bot ist daher in der Lage, Handelslücken im Markt zu erkennen und im Sinne des Krypto-Investors zu handeln. 
  • Die Verwendung von Krypto-Automatisierungssoftware hilft auch bei der Fehlerreduzierung. Da es sich um ein computergestütztes und vorprogrammiertes System handelt, sind Fehler während des Tradings sehr unwahrscheinlich. Im Gegensatz dazu bringt das analoge Trading durch Menschen eine hohe Fehleranfälligkeit mit sich.
  • Wenn ein Krypto-Trade erstmal automatisiert ist, ist es schwierig, diesen ohne eine Neuprogrammierung zu beeinflussen. Die Trading-Software wird nicht durch externe Faktoren beeinflusst. Sie führt nur die vorher programmierten Befehle aus. Durch dieses Vorgehen kann sichergestellt werden, dass die Transaktionen sicher und zuverlässig ausgeführt werden. 
  • Automatisierung sorgt für mehr Disziplin beim Trader. Anleger tendieren häufig dazu, noch mehr Geld zum falschen Zeitpunkt zu investieren.  Trader werden oftmals durch Emotionen beeinflusst, was zu schlechteren Entscheidungen führen kann. Ein Bot macht hingegen nur das, wofür er programmiert wurde. Der Bot kann also logischere und klarere Entscheidungen treffen als der Trader selbst. 
  • Bei einigen automatisierten Handelsplattformen können Sie Ihre Strategie sogar auf Vergangenheitsdaten anwenden und so sicherstellen, dass sie effizient und rentabel ist. 

Obwohl die Automatisierung sehr hilfreich ist, gibt es auch negative Aspekte. Einige dieser Nachteile sind:

  • Egal, wie viel Aufwand Sie betreiben, um all Ihre Strategien in die Trading-Software einzupflegen; der Krypto-Markt ist und bleibt hoch-volatil. Deswegen kann es passieren, dass Ihre Strategie in kürzester Zeit wertlos ist, da sich die Preise und Marktkapitalisierungen von Kryptowährungen stetig verändern. 
  • Wir haben in diesem Artikel bereits beschrieben, dass die Verwendung eines Bots bis zu einem gewissen Grad zu einer erhöhten Sicherheit bei den Transaktionen führen kann. Trotzdem werden die Kryptowährungen weiterhin auf einem Handelsplatz aufbewahrt. Das Risiko eines Hackerangriffs ist daher jederzeit hoch. 
  • Ein Bot ist eine Maschine, die jederzeit kaputtgehen kann. Es kann zudem zu Verzögerungen und Netzwerkausfällen kommen, die zu einem falschen Timing bei der Ausführung des Trades führen können. 
  • Trader können aufgrund der Inflexibilität des Bots Verluste erleiden. Die automatisierte Software könnte eine Transaktion ausführen, die nicht mit den aktuellen Gegebenheiten am Markt übereinstimmt. 

Fazit

Nach den Ausführungen in diesem Artikel können wir schlussfolgern, dass die Automatisierung Anlegern in großem Maße beim Trading helfen kann. Anleger können mit Hilfe der Technologie intelligenter und effizienter traden. Die Bots können den Markt fortlaufend beobachten und Befehle ausführen, für die sie im Voraus programmiert wurden. Obwohl diese Technologie offensichtlich eine Weiterentwicklung im Krypto-Bereich darstellt, bringt sie auch einige Nachteile mit sich.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.