kl-main-STRO-1024x576
UBM Development
04/20/2020

Schwindelfrei in der Spirale

Nr. 1 Quayside soll zum neuen Wahrzeichen von Newcastle upon Tyne werden. Das von BIG entworfene Bürogebäude wird der Skyline auf jeden Fall ein neues Gesicht verpassen.

Das mehrfach ausgezeichnete internationale Architekturbüro Bjarke Ingels Group (BIG), das für seine hochmodernen Entwürfe bekannt ist, verpasst No. 1 Quayside in Newcastle upon Tyne einen neuen, frischen Look: BIG hat vor kurzem den Entwurf für ein 12-stöckiges Bürogebäude vorgelegt, das dort entstehen wird. Das Areal befindet sich auf historischem Pflaster, in der Nähe des Kais. Es ist das erste britische Gebäude, das BIG außerhalb Londons plant.

kl-q-5-STRO-1024x1024

BIG: Streifzug im Nordosten

Kreativ-Direktor Bjarke Ingels zeigt sich jedenfalls britischen Medien gegenüber begeistert vom „ersten Ausflug unseres Büros in den Nordosten Englands” und beschreibt das Projekt als einzigartig für die Region. 2019 wurde BIG übrigens von den National Museums Liverpool, dem Verbund von sieben Museen der Merseyside, in die engere Wahl gezogen, um den Masterplan für die Revitalisierung des Campus am Wasser zu erstellen. Jedoch ging das für seine nachhaltigen Ansätze bekannte britische Architektur-Büro Feilden Clegg Bradley als Sieger hervor.

kl-4-STRO-1024x576
kl-7-STRO-1024x576

Anstelle der Stereo Bar

Für dieses neue Projekt hat sich der Grundeigentümer mit BIG zusammengetan. Das brach liegende Grundstück in Newcastle upon Tyne an der City Road, das von den „locals“ No 1 Quayside genannt wird, wird radikal umgestaltet. Seit einem Jahrzehnt steht das Bauwerk an dieser Adresse leer: In der darin befindlichen „Stereo Bar” (ehemaliger „Barley Mow Pub”) hat ein Brand gewütet. Die Bezeichnung des Projekts STRO leitet sich vom Namen dieser Bar ab. Erste Gespräche mit dem Stadtrat von Newcastle hätten bereits stattgefunden, wie es heißt.

kl-3-STRO-1024x576
kl-2-STRO-1024x576

Gewundener Baukörper

Die Haarnadelkurve der Straße mündet direkt beim Bürohaus, dessen kaskadenförmigen Terrassen den Blick auf den Tyne frei geben. Der Baukörper ahmt die Krümmung der Straße nach. Die Architekten erzeugen so „einen schlanken, 13 Meter langen, bandförmigen Büroraum“. Das Gebäude mutet ein wenig wie ein Schneckenhaus an. Es stelle damit die Fortsetzung der vertrauten Stadtlandschaft dar und bringe doch Frische hinein.

kl-10-STRO_F-1024x576
kl-9-STRO_F-1024x576

„Unser Vorschlag spiegelt die architektonischen und landschaftlichen Besonderheiten von Newcastle wider – die sanften Hügel und die Biegungen des Tyne-Flusses sowie die Brücken, die sich über ihn spannen”, so der Weltklasse-Architekt. BIG arbeitete mit dem lokalen Architekten Xsite Architecture an dem Entwurf.

Das Areal ist von wichtigen Verkehrsadern gesäumt. Das Projekt befindet sich zwischen der Tyne- und der Millennium-Brücke. Demnächst werden dort also rund 10.000 Quadratmeter Bürofläche zu beziehen sein. Wobei die Grundfläche des Erdgeschoßes 1.260 Quadratmeter beträgt, jene des obersten Stockwerks 110 Quadratmeter. Jedes Stockwerk wird über einen eigenen Garten verfügen, ein großer Dachgarten schließt das Gebäude nach oben hin ab.

Text: Linda BenköVisualisierungen: BIG

Lesen Sie weiter im UBM Magazin, der Plattform für Immobilienwirtschaft, Stadtplanung und Design.

Neues Wahrzeichen für Newcastle

Projekt: No. 1 Quayside, Bürogebäude
Standort: Newcastle upon Tyne, UK
Auftraggeber: Rob Cameron
Architekt: BIG (Bjarke Ingels Gruppe)
Kooperation mit: Xsite Architecture, Frank Ritter
Fläche: 10.764 m²
Status: in Bau
BIG-Team (Verantwortliche): Bjarke Ingels, Andreas Klok Pedersen
Projektleiter: Andy Young, Lauren Connell

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.