© Gilbert Novy

Sponsored Content
11/07/2019

Mikrokredite: „Guru“ nutzte finanzielle Starthilfe

Mit einem Mikrokredit der Bank Austria konnte Anil Kumar Gupta sein neues Restaurant „Guru“ im achten Wiener Gemeindebezirk weiter ausbauen.

Für ausgefallene Namen hat Anil Kumar Gupta ein Faible. Betrieb er früher das Restaurant „Heilige Kuh“ in der Nähe des ehemaligen Standortes der Wiener Wirtschaftsuniversität, so nutzte er den Umzug in ein neues Lokal auch für einen Namenswechsel auf „Guru“. Der Restaurant-Besitzer Anil Kumar Gupta setzt auch auf eine spezielle Zielgruppe: „Wir bieten unseren Gästen echte nordindische Küche und das Besondere an unserem Angebot ist, dass unsere Menüs und viele weitere Speisen glutenfrei sind. Außerdem verwenden wir neben 100 Prozent Fleisch aus Österreich auch authentische Ayurveda-Gewürze aus Indien.“

Geboten werden Currys, Eintöpfe, Fleisch, Gemüse und Reis. Insgesamt sind die Preise moderat. Gupta: „Wir haben sehr viele Studenten und junge Menschen als Gäste, denen wir einen guten Service und qualitativ hochwertige Speisen zu moderaten Preisen anbieten wollen. Besonders glutenfreie Restaurants sind in Wien meist hochpreisig und hier füllen wir mit dem Restaurant „Guru“ eine spannende Lücke.

Schanigarten finanziert

Dank einer Finanzierung durch die Bank Austria können unsere Gäste ab dem nächsten Frühjahr ihr Essen bei uns jetzt auch in einem wunderschönen neuen Schanigarten genießen.

Anil Kumar Gupta | Betreiber Restaurant „Guru“

Die UniCredit Bank Austria unterstütze den Restauranteigner Gupta bei einem vergünstigten Bank Austria MikroKredit mit Haftung der Wiener Kreditbürgschafts- und Beteiligungsbank (WKBG).

Kredit mit Wirkung

Das Restaurant „Guru“ ist ein Beispiel, wie Unternehmerinnen und Unternehmern im Rahmen der neuen Social Impact Banking Initiative der Bank Austria mit Mikrokrediten eine Geschäftsentwicklung ermöglicht wird. Voraussetzung sind eine Geschäftsidee und auch ein Businessplan, bei dem das StarterCenter der Bank Bewerber gerne unterstützt. Die 2017 von UniCredit in Italien gestartete Initiative wird seit heuer auch in Österreich umgesetzt, unter anderem mit einem neuen Mikrokreditprogramm: Menschen, die sich selbstständig machen oder mit ihrem Kleinunternehmen wachsen wollen, erhalten nun leichter Zugang zu Finanzmitteln.

Neben einem vergünstigten Investitionskredit bis zu maximal 25.000 Euro geht das Programm deutlich über eine einfache Kreditvergabe hinaus: Die Bank unterstützt die Mikrokreditnehmer zum einen durch spezifische Mentoring-Programme und zum anderen durch ein Netzwerk aus Partnern und Freiwilligen. Für die Unternehmensgründer sind das viele nützliche Kontakte.

Gute Erfahrungen

Die Erfahrungen mit diesem Programm in Italien waren so überzeugend, dass die UniCredit-Gruppe eine europaweite Initiative einläutete. In Italien vergab UniCredit innerhalb von eineinhalb Jahren mehr als 2100 Mikrokredite in Höhe von insgesamt 41,5 Millionen Euro (Stand Ende Juni 2019). In Österreich ist das Programm heuer angelaufen, zahlreiche Unternehmensgründer haben sich um eine Finanzierung beworben.

Vergünstigter MikroKredit: Was sind die Kriterien und wer kann ihn beantragen?

  • Investitionskredit für Kleinunternehmen mit weniger als zehn Mitarbeitern und max. drei Millionen Euro Jahresumsatz
  • Finanzierung der Neugründung oder Expansion eines kleinen Unternehmens
  • Laufzeit: max. 5 Jahre
  • Finanzierungsvolumen: bis 25.000 Euro
  • Haftung der WKBG (Wiener Kreditbürgschafts- und Beteiligungsbank AG)
  • Firmen mit Sitz bzw. Niederlassung in Österreich

Mehr Infos unter: mikrokredit.bankaustria.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.