© Gerry Frank Photography

Sponsored Content
10/31/2019

Finanzbildung für Jugendliche im Fußballkäfig

Social Impact Banking: Die UniCredit Bank Austria bringt gemeinsam mit der Caritas der Erzdiözese Wien Jugendlichen den richtigen Umgang mit Geld näher.

Es war eine ungewöhnliche Idee zum Thema Finanzbildung: Nicht die Jugendlichen müssen zur Bank kommen, sondern die Bank kommt zu ihnen. Die UniCredit Bank Austria wollte im Rahmen der neuen Social Impact Banking-Initiative neue Wege in der Finanzbildung gehen und hat ihre langjährige Kooperation mit dem Straßenfußballprojekt „Käfig League“, einer Initiative der Caritas der Erzdiözese Wien, dazu genützt.

Fußball und Geld

Philipp Trojer, Projektmitarbeiter der Käfig League der Caritas Wien: „In der Pilotphase im Mai 2019 waren wir nicht sicher, ob das bei den Jugendlichen wirklich gut ankommt, wenn wir statt Fußball zu spielen, über das Thema Geld reden. Aber die Experten des Österreichischen Gesellschafts- und Wirtschaftsmuseums, die die Workshops für die UniCredit Bank Austria didaktisch vorbereitet haben, gestalteten die Inhalte so interaktiv und spannend, dass die Kinder und Jugendlichen richtig Spaß daran hatten.“

In diesem Jahr fanden bereits vier Workshops am Fußballplatz statt und rund 100 Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 14 Jahren nahmen daran teil. „Mit Begeisterung wurde darüber diskutiert, ob 0-Euro-Handys wirklich kostenlos sind, welche Fallen beim Online-Shopping lauern und wie man Fake-Shops im Internet erkennt“, so Trojer. Unterrichtet wurde nicht mit dem erhobenen Zeigefinger, sondern durch Spiele, Quiz-Fragen und Diskussionsrunden, wo sich die Jugendlichen aktiv einbringen konnten.

Es ist wirklich erstaunlich, wie gut diese Workshops bei den Kids ankommen und viele haben sich bereits erkundigt, wann der nächste stattfinden wird.

Philipp Trojer | Projektmitarbeiter der Käfig League der Caritas Wien

Großes Interesse

Die Finanzbildungs-Workshops der UniCredit Bank Austria treffen bei den Spielern der Käfig League einen kritischen und sehr tagesaktuellen Nerv und das zeigt sich auch am großen Interesse. Für heuer ist es für weitere Workshops in den Wiener Fußball-Käfigen zu kalt, deshalb werden die winterlichen Workshops indoor stattfinden, aber alle Projektmitarbeiter sind davon überzeugt, dass auch diese wieder viele Teilnehmer anlocken werden.“

Social Impact Banking

Finanzbildung in der „Käfig League“ ist ein Projekt im Rahmen der Social Impact Banking-Initiative der UniCredit Bank Austria. Robert Zadrazil, Vorstandsvorsitzender der UniCredit Bank Austria: „Ziel der Aktivitäten im Bereich Finanzbildung ist es, die Finanzkompetenz von Jugendlichen und jungen Erwachsenen sowie von Unternehmensgründern zu fördern. Der Fokus liegt einerseits auf Finanzbildungs-Workshops und einer speziellen Online-Plattform für Schülerinnen und Schüler und andererseits auf maßgeschneiderten Workshops für junge Menschen, die von sozialer Ausgrenzung bedroht sind.“ Indem Finanzbildungs-Workshops auch in das Weiterbildungsangebot von NGOs wie Caritas oder SOS-Kinderdorf integriert werden, profitieren auch die dortigen Betreuer und Pädagogen direkt davon.

Partnerschaften

Dabei nutzt die UniCredit Bank Austria ihr breites Netzwerk und arbeiten mit Partnern zusammen, die die Workshops durchführen, etwa dem Österreichischen Gesellschafts- und Wirtschaftsmuseum. Für die UniCredit Bank Austria ist es wichtig, ihr Wissen über Geld und Finanzen weiterzugeben und damit auch Verantwortung gegenüber der Gesellschaft wahrzunehmen. Ziel ist es, vor allem jungen Menschen zu ermöglichen, reflektiert, eigenständig und informiert am Wirtschaftsleben teilzunehmen. Mehr Infos unter: bankaustria.at/finanzbildung

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.