© istockphoto.com

Werbung

Das ist die häufigste Ursache für Rückenschmerzen

Rückenschmerzen gelten in Österreich als Volkskrankheit Nummer Eins. Die Ursache ist dabei nicht selten eine zu schwache Rückenmuskulatur. Wird diese gestärkt, können Schmerzen oft deutlich reduziert oder sogar beseitigt werden.

01/09/2023, 08:57 AM

Stundenlanges Sitzen vor dem Computer sowie zu wenig Bewegung im Alltag haben für viele ÖsterreicherInnen gesundheitliche Folgen: Millionen ÖsterreicherInnen leiden unter Rückenschmerzen. Dabei ist häufig eine zu schwache Rückenmuskulatur die Ursache. Denn je schwächer diese Muskulatur ist, umso weniger ist sie in der Lage, die Wirbelsäule zu stabilisieren. Aber wie kann man die Schmerzen nachhaltig lindern?

Gezieltes Training gegen Rückenschmerzen

Treten Schmerzen auf, nimmt der oder die Betroffene automatisch eine Schonhaltung ein. Die Krux an der Situation: Die Rückenmuskulatur wird nun noch weniger beansprucht und somit schwächer. Altersbedingte Verschleißerscheinungen, einseitige Belastungen am Arbeitsplatz oder beim Sport, Übergewicht und ein passiver Lebensstil verschärfen die Situation.

Rückenstrecker verleihen Haltung

Von zentraler Bedeutung sind die Rückenstrecker, denn sie geben der Wirbelsäule den nötigen Halt. Sie sind Teil eines Systems unterschiedlicher Muskelanteile, die für eine bessere Lastverteilung sorgen und so die Strukturen der Wirbelsäule schützen.

Die Rückenstrecker gliedern sich in einen medialen und einen lateralen Trakt, die eine funktionelle Einheit bilden. Diese arbeiten zusammen, wenn wir den Rumpf oder den Kopf strecken, zur Seite neigen oder drehen. Die Rückenstrecker werden auch als autochthone Rückenmuskulatur bezeichnet. Autochthon bedeutet so viel wie ureigen, da diese Muskulatur schon sehr früh in der embryonalen Entwicklung angelegt wird.

Ohne diese stützende Muskulatur wäre unsere Wirbelsäule instabil: Gerade einmal eine axiale Belastung von etwa 0,1 bar hielte sie aus. Zu wenig für die hohen Belastungen, denen sie ausgesetzt ist. Zum Vergleich: In Rückenlage liegt der axiale Druck bei ungefähr 1 bar, beim entspannten Sitzen bei 3 bar, beim Jogging bei 9,5 bar. Und wer eine Kiste Bier hebt, fordert Wirbel und Bandscheiben gleich mit 23 bar heraus. Zu diesem axialen Druck gesellen sich im Alltag teils hohe Scher-, Rotations- und Beschleunigungskräfte.

Die Fixierung: Das Erfolgsrezept für einen starken Rücken

Mithilfe von computergestützten Trainingsmaschinen werden bei Kieser die tiefen Rückenstrecker wirksam trainiert und die Beweglichkeit der Wirbelsäule erhöht. Das Schweizer Traditionsunternehmen sagt Rückenschmerzen seit über 55 Jahren den Kampf an und hat ein klares Konzept: die Kräftigung des Menschen.

Dr. Wimmer klärt auf

Im Video vermittelt Dr. Johannes Wimmer klar, einfach und unterhaltend Wissenswertes zum Thema Rücken und zum Training an der computergestützten Rückenmaschine bei Kieser.

Dr.  Wimmer ist Mediziner und als TV- und Internetarzt bekannt. Sein Medizinstudium absolvierte er an der Philipps-Universität Marburg und an der Universität Lübeck. Während seiner Zeit als praktizierender Arzt in Wien und Hamburg machte sich der Mediziner mit dem Videoportal Dr. Johannes selbstständig und wurde bei YouTube bekannt.

Jetzt aktiv werden und mit 100 Euro Gesundheitsbonus in Ihr starkes Jahr 2023 starten!

Starten Sie jetzt mit Kieser in Ihr starkes Jahr 2023! Vereinbaren Sie gleich jetzt mit dem Kieser Studio in Ihrer Nähe einen Termin für ein Einführungstraining mit ausführlichem Beratungsgespräch.

Bis 31. Jänner erhalten Sie auf Ihre Mitgliedschaft einen Gesundheitsbonus von 100 Euro. 

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Das ist die häufigste Ursache für Rückenschmerzen | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat