© Unsplash

Werbung
03/12/2020

Frühjahrsputz: Wieso Ausmisten gut für den Kopf ist

Mit dem Frühling bringen wir nicht nur Ordnung in die eigenen vier Wände, sondern damit auch oft in die Gedanken. Warum macht uns Ausmisten glücklich?

Die Sonne lässt sich immer öfter blicken, die Tage werden länger und schön langsam weicht die Winter-Tristesse: Es wird Frühling! Für viele Menschen ist das ein Anlass, zuhause einmal wieder aufzuräumen – oder sogar auszumisten. Das hat viele positive Nebeneffekte, was das Wohlbefinden betrifft.

Frühjahrsmüdigkeit: Den inneren Schweinehund überwinden

Vorweg: Nicht bei allen macht sich die unbändige Lust breit, aufzuräumen – viele Menschen plagt zu dieser Jahreszeit die „Frühjahrsmüdigkeit“. Depressive Verstimmungen und ein unaufgeräumtes Zuhause stehen oft in Korrelation. Wer sich aber aufraffen kann, wird belohnt!

Der Wäschehaufen als Stressfaktor

Etwa 6 Millionen Österreicher und Österreicherinnen fühlen sich ohnehin gestresst* – und ein chaotisches Durcheinander daheim sorgt für Zusatzstress.  Immer, wenn wir etwa am Weg ins Bad über etwas drübersteigen müssen, einen Wäschehaufen nach sauberen Socken durchforsten oder auf dem Esstisch erst einmal einen Papierstapel zur Seite schieben müssen, dann empfinden wir das als unangenehm. Nichts davon ist per se besonders mühselig, es sammelt sich aber an. Diese zusätzlichen Stressfaktoren lassen sich mit dem Frühjahrsputz beseitigen!

Putzen als sofortige Belohnung

Bei depressiven Verstimmungen fühlen wir uns oft hilflos: Egal, was wir machen – nichts scheint irgendetwas zu bringen. Putzen ist eine Aktivität, die sofortige Befriedigung bietet: Wir sehen direkte Resultate! Das trägt ungemein zum Wohlbefinden bei und ist ein guter Schritt in Richtung positiver Gedanken.

Workout des Tages: Frühjahrsputz

Das Ausmisten und Ausräumen macht uns auch auf einem körperlichen Level glücklich. Strecken, Bücken, Schrubben, Wischen, Knien: All das sind fordernde Bewegungen – und beim Sport schütten wir genau die richtigen Hormone gegen schlechte Laune aus.

Wenn’s mit Aufräumen nicht getan ist

Helfen kann Ihnen auch ein GesundheitsCoach von Generali, der Sie gerne rund um Ernährung, Bewegung und Mentale Gesundheit berät. Mit Rundum Gesund, dem Vorsorgeprogramm von Generali, können Sie bei Wellness-Aufenthalten oder mit Fitness-Training die Energiereserven wieder aufladen – und so schnell wieder bereit für neue Herausforderungen sein.

* Quelle: Meinungsumfrage Generali Versicherung AG, Umfragezeitraum: 09/2019, Stichprobe: 3.164 Personen

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.