Pkw fuhr auf Böschung und überschlug sich

© Polizei

Chronik Wien
12/31/2021

Zugedröhnter Pkw-Lenker überschlug sich bei der Hanson-Kurve

Unfallwagen hätte beinahe Straßenarbeiter erfasst. 487 Schnellfahrer angezeigt

Ein durch Suchtgift beeinträchtigter Lenker hat am Donnerstag offenbar die Kontrolle über seinen Pkw verlor und ist auf der Südosttangente (A23) im Bereich der „Hanson-Kurve“ eine Böschung hinaufgefahren. Dadurch überschlug sich das Fahrzeug und kam am Dach zum Liegen. In dem Bereich arbeiteten gerade Mitarbeiter der Asfinag. Einer von ihnen musste sich aus dem Gefahrenbereich bringen, um nicht von dem Auto erfasst zu werden, berichtete die Polizei.

Der Lenker (45) befreite sich selbst aus dem Pkw. Dem Mann war erst kürzlich wegen „Alkohol am Steuer“ die Lenkberechtigung entzogen worden.

Schwerpunktaktion

In der Nacht auf Donnerstag hatte die Landesverkehrsabteilung eine Schwerpunktaktion an mehreren Stellen in Wien durchgeführt. Insgesamt wurden 487 Anzeigen wegen Geschwindigkeitsübertretungen gelegt. Einer der Angezeigten fuhr 105 km/h statt den erlaubten 50 km/h, ein weiterer 70 km/h statt den erlaubten 30 km/h. Weiters erfolgten 179 Anzeigen wegen sonstiger verkehrsrechtlicher Delikte, 155 Organmandate wurden eingehoben. Darüber hinaus wurden vier Alko- und sechs Suchtgiftlenker aus dem Verkehr gezogen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.