Seit 16. März sind die Spielplätze, wie hier im Prater, schon gesperrt

© Kurier/Jeff Mangione

Chronik Wien
04/28/2020

Wiens Spielplätze öffnen nächste Woche

Bürgermeister Michael Ludwig kündigte das Ende der Sperre an. Die Spielstätten sollen sukzessive aufgemacht werden.

Toben, spielen, Spaß haben - gerade in der Stadt, wo die wenigsten Menschen über einen eigenen Garten verfügen, erfüllen Spielplätz eine wichtige Funktion. Zuletzt mussten Kinder und Eltern jedoch auf die Spielgeräte, Skaterplätze und Sportanlagen verzichten.

Um die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, sperrte die Stadt die Plätze Mitte März. Wie Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) am Rande der Pressekonferenz zur Öffnung der Wiener Bäder erklärte, sollen Spielplätze nun wieder benutzt werden dürfen: Und zwar bereits nächste Woche. Konkret soll die Öffnung ab Montag schrittweise erfolgen.

Denn 1750 städtische Spielplätze sowie die mehr als 1300 Plätze in Anlagen von Wiener Wohnen könnten nicht mit einem Schlag geöffnet werden, heißt es auf KURIER-Anfrage aus dem Büro des Bürgermeisters. Zudem müssten noch neue Hinweisschilder aufgestellt werden. Denn natürlich gelten auch auf den Spielplätzen künftig die Abstandsregeln. Ludwig appelliert daher an die Eltern, auf diese acht zu geben. Noch nicht klar ist, wann die Ballspielkäfige wieder genutzt werden können.

Laut dem medizinischen Krisenstab der Stadt Wien erarbeiten Experten derzeit noch ein Konzept, wie die Öffnungen im Detail funktionieren soll. Auch im Büro der zuständigen Stadträtin Ulli Sima (SPÖ) bat man noch um etwas Geduld was die Einzelheiten betrifft.

Innsbruck ist schneller

Bereits am Freitag, 1. Mai, dürfen in der Stadt Innsbruck Spielplätzen wieder genutzt werden. Ebenso die städtischen Sportplätze - nachdem der Bund bestimmte Sportarten ab diesem Zeitpunkt  wieder erlaubt.

Die Stadt mahnt jedoch Vorsicht und Eigenverantwortung ein. Der geltende Mindestabstand von einem Meter muss nach wie vor und auch auf den Spiel- und Sportplätzen eingehalten werden.

Auch in Klagenfurt und Villach öffnen die städtischen Spielplätze nach und nach. Während in Villach ab Freitag alle Spielplätze wieder zugänglich sind, wird es in Klagenfurt einen Stufenplan geben. Ab 1. Mai öffnen die kleineren Anlagen, die großen werden erst Mitte Mai aufgesperrt. In einem ersten Schritt werden daher 38 kleine und mittlere Plätze offen haben.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.