PK WIENER BÜRGERMEISTER LUDWIG ZU "CORONA-MASSNAHMEN"

© APA/ROBERT JAEGER / ROBERT JAEGER

Chronik Wien
07/11/2022

Wiens Bürgermeister fordert nationalen Krisengipfel gegen die Teuerung

Zur Bekämpfung der Teuerung will Wiens Bürgermeister Michael Ludwig alle nationalen Kräfte und die EU an einen Tisch holen.

Seit Monaten sind die steigenden Preise Anlass für Diskussionen. Zuletzt sorgte etwa Niederösterreichs Landeshauptfrau mit ihrer Forderungen nach einem Strompreisdeckel für Diskussionen, wie gegen steigende Preise vorzugehen sei. Auch von anderen Seiten wurden immer wieder Vorschläge zur Diskussion gestellt.

Montag Abend meldete sich nun Wiens SPÖ-Bürgermeister Michael Ludwig zu Wort. Via Twitter verkündet er: "Angesichts der auf dem Tisch liegenden Vorschläge erachte ich zur Bewältigung der Teuerung einen Preisgipfel als sehr sinnvoll." Konkret fordert er, alle Verantwortlichen auf, sich an einen Tisch zu setzen: Bund, Länder, alle im Parlament vertretenen Parteien, Sozialpartner, Vertreter der EU und Experten sollten an diesem Gipfel teilnehmen, so der Wiener Bürgermeister. 

Das ausgerufene Ziel: "Rasch ein Anti-Teuerungspaket zu schnüren, denn die Preissteigerungen werden in unserem Land zunehmend unerträglich."

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare