++ THEMENBILD ++ SCHUSSWAFFEN/PISTOLE

© APA/ROBERT JAEGER / ROBERT JAEGER

Chronik Wien
06/16/2021

Wiener Kellner mit Waffe um fünfstelligen Betrag erpresst

Mit einer Faustfeuerwaffe erpressten die bereits festgenommenen Tatverdächtigen einen Kellner um einen fünfstelligen Betrag.

Am Sonntag wurden drei Tatverdächtige von Beamten des Landeskriminalamts, Außenstelle Nord festgenommen. Ein 29-Jähriger und zwei 32-Jährige sollen einen 25-jährigen Kellner in einem Lokal in Wien-Donaustadt zu Zahlung eines fünfstelligen Geldbetrages erpresst haben.

Die drei Männer sollen bei der Tat eine Faustfeuerwaffe verwendet haben und flüchteten noch vor Eintreffen der alarmierten Beamten. Hintergrund der Tat soll eine gerichtliche Zeugenaussage des Opfers bei einer gemeinsam betriebenen Suchtmittelplantage gewesen sein. Die Tatverdächtigen wurden mit Unterstützung des EKO Cobra festgenommen und in eine Justizanstalt gebracht.

Verpassen Sie keine Meldung wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.