THEMENBILD:  FOTOTERMIN POLIZEIAUSBILDUNG / EINSATZTRAINING / POLIZEIAUTO

© APA/BARBARA GINDL / BARBARA GINDL

Chronik Wien
06/15/2021

Wien-Wieden: Mutmaßliche Räuber schlafend in Stiegenhaus gefunden

Es bestand eine Festnahmeanordnung der Staatsanwaltschaft St. Pölten gegen die Verdächtigen.

Beamte der Polizeiinspektion Taubstummengasse wurden am Montag in der Früh wegen eines angeblich randalierenden Mannes in das Stiegenhaus eines Mehrparteienhauses in Wien-Wieden gerufen. Dort trafen sie im Dachgeschoss auf drei am Boden schlafende Männer.

Im Zuge einer Personenkontrolle stellten die Beamten fest, dass gegen zwei der drei Männer eine Festnahmeanordnung der Staatsanwaltschaft St. Pölten wegen des Verdachts des Raubes bestand. Die beiden Rumänen im Alter von 16 und 22 Jahren werden beschuldigt, Mitte April 2021 einem Mann eine Goldkette vom Hals gerissen zu haben. Sie wurden widerstandslos festgenommen

Verpassen Sie keine Nachricht wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.