© Stadt Wien | Feuerwehr

Chronik Wien
01/11/2022

Ein Verletzter nach Zimmerbrand in Ottakring

Die Feuerwehr konnte einen Brandüberschlag in eine darüberliegende Wohnung verhindern. Die Ursache ist noch unklar.

Am späten Montagabend brach in einem zweistöckigen Wohngebäude in der Ottakringer Maternagasse ein Zimmerbrand aus. Der Wohnungsinhaber konnte sich ins Freie retten, ließ jedoch die Türe zur Brandwohnung offen, was im Stiegenhaus für eine enorme Rauchentwicklung sorgte.

Beim Eintreffen der Feuerwehr waren bereits einige Fenster der Brandwohnung durch die Hitze zerbrochen. Dadurch schlugen die Flammen nach außen und drohten die darüberliegende Wohnung in Brand zu setzen. Das konnten die Einsatzkräfte verhindern.

Mit einem Hochleistungslüfter wurde der Rauch aus dem Stiegenhaus gedrückt und damit die anderen Wohnungen kontrolliert.

Brandursache unklar

Eine Person wurde von den Feuerwehrleuten in Sicherheit gebracht. Der Wohnungsinhaber wurde der Berufsrettung übergeben, er wurde verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Warum es zu dem Zimmerbrand kam, ist noch unklar. Das Landeskriminalamt hat die Untersuchungen übernommen.

Verpassen Sie keine Nachricht wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.