© Polizei Wien

Chronik Wien
02/11/2020

Wien: Erfolg im Kampf gegen internationale Schlepperbande

Die Polizei konnte nicht nur Verdächtige festnehmen, sondern zudem knapp 100.000 Euro sicherstellen.

Sechs mutmaßliche Schlepper gingen den Ermittlern in Österreich ins Netz. Die Männer sollen Menschen von Ungarn nach Österreich und in weiterer Folge in benachbarte Länder gebracht haben. Die Beamten konnten den irakischen Verdächtigen bisher 34 Schlepperfahrten nachweisen.

Dabei wurden teilweise auch "geschleppte" Personen aufgegriffen. Das Wiener Landeskriminalamt arbeitete seit Mai 2019 mit dem Bundeskriminalamt sowie ausländischen Behörden zusammen.

Hausdurchsuchungen in fünf Bezirken

Am Dienstag, wurde zudem in Wien unter Führung des Landeskriminalamts ein gemeinsamer Einsatz von WEGA und dem Bundeskriminalamt durchgeführt. Dabei wurden gleichzeitig sechs Wohnungen in Margareten, Alsergrund, Favoriten, Simmering und Floridsdorf durchsucht.

Den Ermittlern gelang es dabei zwei Personen festzunehmen sowie vier Personen sofort zu vernehmen. Außerdem wurden 97.000 Euro Bargeld und sechs Gramm Cannabis sichergestellt.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.