© Polizei Wien

Chronik Wien
06/10/2021

Wien-Donaustadt: Motorradpolizist stoppt mutmaßlichen Drogenlenker

Der Lenker ergriff die Flucht und versteckte sich - ohne Erfolg.

Ein Polizist der Landesverkehrsabteilung hat am Mittwochabend einen mutmaßlichen Suchtmittellenker aus dem Verkehr gezogen. Nachdem der Beamte wegen eines Fahrers mit unsicherer Fahrweise alarmiert wurde, entdeckte der Polizist, der mit einem Motorrad unterwegs war, das beschriebene Fahrzeug.

Nach einem kurzen Fluchtversuch holte der Beamte das Fahrzeug ein, welches mittlerweile mit laufendem Motor auf einem Parkplatz in der Berresgasse in Wien-Donaustadt abgestellt war. Der Lenker, ein 23- jähriger Österreicher, versuchte sich in einem Gebüsch vor der Polizei zu verstecken, was jedoch nicht von Erfolg gekrönt war.

Der Mann wurde festgenommen. Im Inneren seines Autos wurden ein Sack Cannabis, Bargeld sowie eine Waage sichergestellt. Der Verdächtige hatte außerdem keinen Führerschein und verweigerte die amtsärztliche Untersuchung.

Verpassen Sie keine Nachricht wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.